Dieser Promille-Wert ist einfach unglaublich

Autofahrer (50) nimmt Polizei die Vorfahrt – doch das ist noch sein kleinstes Problem

+
Nachdem ein Autofahrer der Polizei die Vorfahrt nimmt, wird er kontrolliert. (Symbolbild) 

Pfungstadt – Eine Polizeistreife staunt am Samstag nicht schlecht: Ein Autofahrer nimmt ihnen einfach die Vorfahrt. Als sie ihn anhalten, kommt es jedoch erst richtig dicke: 

Was hat sich dieser Autofahrer nur dabei gedacht? Am Samstagvormittag (27. Juli) ist eine Polizeistreife in Pfungstadt unterwegs, als ihnen ein Autofahrer am Büchnerweg, Ecke Grüner Weg einfach die Vorfahrt nimmt. Doch damit nicht genug: Als die Polizei den Mann in Pfungstadt anhält und kontrolliert, steigt den Beamten Alkoholgeruch in die Nase. 

Pfungstadt: Polizisten nach Alkoholkontrolle geschockt

Bei einem Atemalkoholtest bestätigt sich der Verdacht der Beamten: Der Mann aus Pfungstadt ist nicht einfach nur betrunken – sturzbesoffen trifft es in diesem Fall wohl eher. Der zeigt nämlich den unglaublichen Wert vor 4,6 Promille an! Wegen der Trunkenheitsfahrt wird sich der 50-Jährige zukünftig strafrechtlich verantworten müssen, seinen Führerschein ist er natürlich auch los. 

Oft gelesen: Großeinsatz auf der A5 bei Weinheim - auf der A5 kommt es zu einer Massenkarambolage, die Autobahn ist in beiden Richtungen gesperrt.

Pfungstadt: Autofahrer hat 4,6 Promille im Blut, müsste er nicht tot sein? 

Doch es hätte für den Trunkenbold auch schlimmer kommen können. Es ist nämlich kaum zu glauben, dass der Mann aus Pfungstadt überhaupt noch lebt – geschweige denn mit diesem Promillewert auch noch Autofahren kann. Zum Vergleich: Amy Winehouse ist 2011 an einer Alkoholvergiftung gestorben. Ihr Promille-Wert lag bei 4,16!

 „Normalerweise ist eine Blutalkoholkonzentration von 3,5 Promille bereits lebensgefährlich. Bei Werten von fünf oder gar sechs Promille überleben die meisten Menschen eher selten“, sagt Professor Falk Kiefer von Suchtklinik des ZSI Mannheim in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung

Dass der Mann aus Pfungstadt kein Einzelfall ist, zeigen zahlreiche Unfälle, die durch Betrunkene verursacht werden: So auch erst kürzlich auf der A5 als ein betrunkener Lkw-Fahrer durch seine Fahrweise ein regelrechtes Flammen-Inferno auf der Autobahn anrichtet. 

Ähnlich erschreckend verläuft auch ein Routineeinsatz der Polizei in Ludwigshafen: Als sie eine junge Frau am Steuer kontrollieren wollen, rastet sie plötzlich völlig aus.

Nach Fall in Pfungstadt: Eine Alkoholvergiftung läuft in vier Stufen ab

1. Zwischen 0,2 und zwei Promille: Die Enthemmung und die Schmerzwahrnehmung nimmt ab, die Augen röten sich und der Gleichgewichtssinn ist gestört. Auch wird die Sprache undeutlich und die Reaktionszeit nimmt ab. 

2. Zwischen zwei und 2,5 Promille: Sehstörungen treten auf, das Aggressivitätspotenzial steigt, Filmriss und Erbrechen können auftreten. Außerdem werden die Muskeln schlaff, die Koordination ist gestört, die Pupillen verengen sich. 

3. Zwischen 2,5 und vier Promille: Bei einer Alkoholkonzentration von 2,5 kann man bewusstlos werden und in einen Schockzustand verfallen. In diesem Zustand zirkuliert das Blut nicht mehr richtig. Somit ist die Versorgung des Herzens und der Lunge mit Blut nicht mehr gewährleistet.

3. Ab vier Promille: Schock und Kreislaufversagen drohen, die betroffene Person läuft Gefahr ins Koma zu fallen und sich lebensgefährlich zu unterkühlen. Es kann zu einer unregelmäßigen Spontanatmung kommen, durch einen Atemstillstand droht der Tod. 

Wie viel Promille tödlich sind, hängt jedoch von verschiedenen Faktoren wie Körpergewicht, genetisches Disposition und Alkoholgewöhnung ab. 

Hoffen wir, dass diese Erfahrung dem 50-Jährigen eine Lehre war!  

pol/kp

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare