Fahrer und zwei Kinder verletzt 

Auf dem Weg zum Holiday Park: Geländewagen fliegt über 30 Meter durch die Luft – mit vier Kindern an Bord! 

+
Der Geländewagen kommt erst nach 120 Metern zum Stehen. 

Philippsburg - Ein 18-Jähriger ist am Sonntagmorgen (23. Juni) mit seinem Geländewagen mit vier Kindern an Bord auf der B35 unterwegs, als er plötzlich von der Fahrbahn abkommt! 

Es sollte ein schöner Wochenendausflug zum Holiday Park in Haßloch werden – doch für einen 18-jährigen Geländewagen-Fahrer endet der Trip stattdessen im Krankenhaus. Doch wie konnte es soweit kommen? Am Sonntagmorgen (23. Juni) ist eine Autokolonne mit mehreren Fahrzeugen auf der B35 zwischen Huttenheim und Rheinsheim bei Philippsburg zum Holiday Park unterwegs – darunter auch der 18-jährige Geländewagen-Fahrer. Für den Ausflug zum Holiday Park hat der Fahrer auch vier Kinder an Bord. Doch die Fahrt in den Freizeitpark entpuppt sich schnell als wahrer Albtraum.

Oft gelesen: Schrecklicher Unfall auf B35: Fahrer stirbt nach Crash mit Lkw

Ausflug zum Holiday Park: Geländewagen mit vier Kindern am Bord schleudert über Bundesstraße 

Der Geländewagen verliert auf dem Weg zum Holiday Park am Sonntag in Höhe der Brücke über den Rheinniederungskanal plötzlich die Kontrolle. Vermutlich aus Unachtsamkeit des Fahrers kommt das mit vier Kindern besetzte Auto nach rechts von der Fahrbahn ab. Beim Überfahren der seitlichen Brückenbegrenzung hebt der Geländewagen plötzlich ab. Das Auto fliegt 34 Meter durch die Luft und prallt auf der rechten Fahrspur der B35 auf. Damit nicht genug, rutscht der Geländewagen noch 120 Meter weiter und kommt erst wieder auf der Seite liegend in der Leitplanke zum Stehen. Wie durch ein Wunder werden die fünf Insassen des Geländewagens auf dem Weg zum Holiday Park nicht schwer verletzt. 

Auf dem Weg zum Holiday Park: Geländewagen fliegt auf B35 über 30 Meter durch die Luft: Kinder nur leicht verletzt  

Der Ausflug in den Holiday Park nimmt für einen Autofahrer und vier Kinder kein gutes Ende – dennoch haben die fünf auf ihrem Ausflug in den Freizeitpark Glück im Unglück. Der 18-jährige Geländewagen-Fahrer wird zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Wie durch ein Wunder werden nur zwei von der insgesamt vier Kinder leicht verletzt. Sie werden noch auf der B35 von einem Rettungsdienst versorgt. Somit nimmt der Wochenendausflug in den Holiday Park noch vor der Rheingrenze ein abruptes Ende. Die Polizei und der Rettungsdienst sind mit mehreren Einsatzkräften im Einsatz. Am Geländewagen entsteht ein wirtschaftlicher Totalschaden. Er wird vom Abschleppdienst mit Hilfe eines Krans geborgen. Im Rahmen der Unfallaufnahme wird die B35 zeitweise gesperrt und kann erst gegen 12:15 wieder freigegeben werden. 

Für Verkehrschaos sorgte auch ein Hochzeitskorso in Ludwigsburg: Während die Polizei damit beschäftigt war, den riesigen Konvoi zu stoppen, fielen plötzlich Schüsse! 

Erst Ende April kommt es auf der B35 bei Philippsburg zu einem schweren Unfall. Nach einem Frontalcrash mit einem Lkw schweben eine 42-jährige Frau und ihre beiden Kinder in Lebensgefahr. Auch auf der B9 in Worms kam es vor Kurzem zu einem dramatischen Unfall, bei dem eine Frau tot aus ihrem Auto geborgen werden musste. 

pol/kp

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare