Im Interview mit Kevin Wolter

Pietro Lombardi: Krasse Beichte im Interview – hat er sich wirklich gespritzt?

Pietro Lombardi steht in einem Interview auf dem YouTube-Kanal von Kevin Wolter Rede und Antwort. Es geht um DSDS, peinliche Erlebnisse und seinen Sohn Alessio. 

  • Pietro Lombardi gibt ein Interview auf dem YouTube-Kanal von Kevin Wolter.
  • Im Gespräch geht es um DSDS, Alessio, Dieter Bohlen und peinliche Erlebnisse. 
  • Pietro Lombardi offenbart ein Geheimnis, das sich um DSDS dreht. 

Auch wenn Pietro Lombardi oft vor der Kamera steht, gibt er nicht wirklich viele Interviews. Meist geht er direkt auf Fragen ein, die ihm seine Fans auf Instagram stellen, und beantwortet sie in einer Story. Doch am Samstag (9. Mai) ist er auf dem Yotube-Channel von Kevin Wolter zu Gast und beantwortet dort fleißig Fragen – die teilweise sehr persönlich sind. In dem knapp 24-minütigen Video macht Lombardi sogar ein unglaubliches Geständnis! Zudem geht es um eine peinliche Geschichte, Drogen und den Moment, als Alessio leblos auf die Welt kam.

Name

Pietro Lombardi

Geboren

9. Juni 1992 in Karlsruhe

Größe

1,73 Meter

TV-Sendungen

Deutschland sucht den Superstar (DSDS)

Bekannte Songs

Kämpferherz, Phänomenal, Bella Donna

Pietro Lombardi legt Beichte ab: Er hat schon einmal Testosteron gespritzt 

Ganz offen spricht Pietro Lombardi in dem Interview über seine Begeisterung für Boxen und Karate. Er selbst habe es bis zum braunen Gürtel geschafft, dann aber aufgehört. Als Grund gibt er an, dass sein Vater sein Trainer gewesen sei – und ihn sehr gefordert habe. Später gibt der gebürtige Karlsruhe sogar noch zu, dass er für einen kurzen Zeitraum Testosteron genommen habe, um fitter zu werden. „Ich weiß nicht ob es falsch ist zu sagen, ich würde es jedem empfehlen. Aber für mich persönlich – ich würds wieder machen“, sagt Lombardi. Mediziner sehen das allerdings anders und zählen Herzinfarkt, Hodenschrumpfung und Leberschäden als Risiken bei der Einnahme von Testosteron. Seiner Vorbildfunktion ist sich Pietro im Gegensatz zu dieser Instagram-Aktion offenbar bei solchen Aussagen nicht bewusst.

Pietro Lombardi erzählt beim Interview mit Kevin Wolter peinliche Geschichten und Geheimnisse.

Über diese Offenheit staunt auch der Interviewer Kevin Wolter, der ebenfalls in der Welt des Sports zu Hause ist – was man ihm auch ansieht. Neben seiner Tätigkeit als Bodybuilder und Leiter eines Bootcamps führt der 32-Jährige zudem noch einen YouTube-Kanal mit über 600.000 Abonnenten. Dort geht es um alles rund um Sport, Muskelaufbau und manchmal auch Interviews.

Pietro Lombardi: Bei DSDS gescheitert!

Direkt zu Beginn des Interviews haut Pietro Lombardi erstmal ein großes Geheimnis raus. „Bevor ich gewonnen habe, war ich schonmal bei DSDS und bin dann im Recall schon gescheitert“, erklärt der 27-Jährige. Er sei damals so uninteressant gewesen, dass es davon nichtmal eine Aufnahme gäbe! Erst 2011 glückt der zweite Versuch und Pietro wird zum Superstar. Damit war er einmal weniger Kandidat bei DSDS als seine Ex-Frau Sarah Lombardi

Später redet der Sänger, der auf Instagram gerade einen neuen Sommerhit angekündigt hat, noch über seine innige Bindung mit Dieter Bohlen. Beide würden jeden Tag miteinander telefonieren und sich gegenseitig unterstützen. „Ich glaub für Dieter bin ich wirklich wie so ein Sohn. Der sieht mich wie seinen kleinen Schützling“, sagt Lombardi. 

Pietro Lombardi: Peinliche Geschichten und erstes Video

Der Videotitel kündigt bereits das „ehrlichste Interview“ im Leben von Pietro Lombardi an. Da dürfen natürlich peinliche Erlebnisse nicht fehlen. „Ich kann nicht normal pinkeln. Ich kann nicht irgendwo pinkeln gehen, weil die Leute kennen mich, machen ein Foto. Ich habe die Ar***karte gezogen“, sagt der 27-Jährige. Einmal habe er in einem Wald an einen Baum gepinkelt, als eine Spaziergängerin vorbeikam – und ihn mit heruntergelassener Hose direkt erkannte! Immerhin habe sie kein Foto gemacht. 

Ein weiteres verborgenes Geheimnis von Pietro Lombardi ist ein Video, dass er und ein Freund mit 16 Jahren hochgeladen haben. Es trug den Namen „Grüne Augen“ und sei das erste Gesangs-Video gewesen, dass er jemals veröffentlicht habe. Über Nacht wurde der Song dann 60.000 Mal aufgerufen. Am Tag darauf hatte sich die Anzahl noch einmal verdoppelt. Doch der große Erfolg blieb damals aus. 

Pietro Lombardi über die Geburt von Alessio

Besonders emotional wird das Video, als Kevin Wolter Pietro auf ein schlimmes Ereignis anspricht. Es geht dabei um die Geburt von Alessio, der leblos auf die Welt kam. „Es war ein Gefühl der Leere. Weil dein Kind kommt, du freust dich und er atmet einfach nicht, ist komplett blau“, erklärt der Familienvater. Es sei der schlimmste Moment in seinem Leben gewesen. Nach mittlerweile vier Operationen gehe es Alessio aber gut. 

Auf dem YouTube-Kanal "Lasst mal reden, Mädels!" spricht Pietro Lombardi über sein Liebesleben, DSDS, DJ Ötzi und Xavier Naidoo. Dabei nehmen Motsi Mabuse, Maijke Amado, Saskia Valencia und Marlene Lufen kein Blatt vor den Mund.

dh

Quelle: Mannheim24

Rubriklistenbild: © Screenshot YouTube Kevin Wolter

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare