Bei „Lasst uns reden, Mädels!“

Pietro Lombardi: Jetzt plaudert er intimes Detail über sein Privatleben aus

Pietro Lombardi stellt sich auf YouTube den Fragen von Motsi Mabuse, Saskia Valencia, Marlene Lufen und Marijke Amado. Es geht um sein Liebesleben, DSDS und Xavier Naidoo:

  • Pietro Lombardi wird von Motsi Mabuse, Saskia Valencia, Marlene Lufen und Marijke Amado interviewt.
  • Der Sänger aus Karlsruhe redet über DSDS, sein Liebesleben und ein paar Geheimnisse.
  • Über DJ-Ötzi und Xavier Naidoo ist er zur Musik gekommen.

Auf dem YouTube-Kanal „Lasst uns reden, Mädels!“ stellt sich Pietro Lombardi am Dienstag (19. Mai) den knallharten Fragen von Motsi Mabuse (Let´s Dance), Saskia Valencia (GZSZ, Rote Rosen) Marlene Lufen (Dancing on Ice) und Marijke Amado (Mini Playback Show). Der Sänger nutzt den Ausfall seiner Tour, um ihm Studio neue Musik für den Sommer aufzunehmen. Aus diesem Grund habe er vor dem Interview auch nur zwei Stunden geschlafen. Trotzdem reden er und die „Mädels“ 48 Minuten lang über sein Leben, die Musik, DSDS und sein Liebesleben. Dabei werden auch einige Geheimnisse aufgedeckt. 

NamePietro Lombardi
Geboren9. Juni 1992 in Karlsruhe
Größe1,73 Meter
TV-SendungenDeutschland sucht den Superstar (DSDS)
Bekannte SongsKämpferherz, Phänomenal, Bella Donna

Pietro Lombardi: DJ Ötzi-Song brachte ihn zur Musik

Erst am 9. Mai hat Pietro Lombardi in einem Interview mit YouTuber Kevin Wolter erklärt, dass er einmal ein virales Video mit dem Namen „Grüne Augen“ veröffentlicht hat. Doch die erste Berührung mit dem Singen hatte der Karlsruher bei einem Karaoke-Wettbewerb. Eigentlich habe er nur in den Club gewollt, weil dort die schönen Frauen gewesen seien. Doch dann habe er den Song „Hey Baby“ von DJ Ötzi auf der Bühne gesungen und dafür viel Lob von seinen Freunden bekommen. Zuvor habe sich Lombardi überhaupt nicht mit Musik beschäftigt. Er könne auch heute keine Noten lesen, aber trotzdem Klavier spielen. 

Pietro Lombardi im Interview bei „Lasst und reden, Mädels!“

Zudem erklärt der 27-Jährige, dass er mittlerweile in mehrere Richtungen plane und investiere, weil man sich nicht nur auf eine Sache fokussieren könne. Früher habe Sarah Lombardi das für ihn gemacht – doch seit der Trennung macht er das alles selbst. „Musik ist gut. Aber ich kann nicht bis 40 mit der Cap „hey ho“, das funktioniert nicht“, erklärt Lombardi. Vielleicht widmet er sich ja bald auch mehr dem tanzen. Denn Motsi Mabuse verkündet, dass sie am Freitag (22. Mai) mit Pietro bei „Let´s Dance“ über das Parkett fegen werde! Mit ihrem Ehemann tanzt sie im Finale sogar zu den Klängen eines Liedes von Pietro Lombardi

Pietro Lombardi verrät pikantes Detail über sein Liebesleben 

Ich wünsch mir wieder eine Familie“, beichtet der gebürtige Karlsruher. Zuvor hat Saskia Valencia das Thema Liebe und seinen Song „Es tut schon wieder weh“ angesprochen. Pietro betont noch einmal, dass es darin nicht um Sarah ginge. Doch es ist schwer eine ernste Beziehung aufzubauen, weil viele Frauen nur den Promi und nicht die Person Pietro Lombardi sehen. Von den Moderatorinnen erhält Lombardi den Tipp, sich doch mal mehr im Ausland umzuschauen, wo ihn keiner kennt.

So richtig einsam ist er in den letzten vier Jahren aber dann doch nicht gewesen. Nachdem er zugibt, seit der Trennung keine Frau mehr gehabt zu haben, erwähnt Motsi Mabuse, dass dies auch nicht gesund sei. Darauf erklärt der 27-Jährige, dass er in dieser Zeit mit keiner Frau ZUSAMMEN gewesen sei und grinst schelmisch. Sein Sexualleben scheint also doch noch existent zu sein. 

Pietro Lombardi: Xavier Naidoo war sein Kindheitsidol

Natürlich geht es bei „Lasst und reden, Mädels“ auch um DSDS. Pietro Lombardi erklärt, dass er weiterhin nicht wisse, ob er in der nächsten Staffel dabei sein wird. Zudem erzählt der 28-Jährige, dass er zu Beginn große Zweifel gehabt habe. Seine Angst sei gewesen, zwischen Dieter Bohlen und Xavier Naidoo unterzugehen. Doch stattdessen hätten die Kandidaten zu ihm aufgesehen, obwohl er der strengste in der Jury gewesen ist. 

Daraufhin spricht Marlene Lufen den Fall Xavier Naidoo an. Sie liebe seine Musik und es nehme sie sehr mit, wenn der Mannheimer in einem Video in Tränen ausbricht. Auch Pietro Lombardi nimmt der Zustand von Naidoo mit, der musikalisch sein absolutes Vorbild und sogar sein Kindheitsidol gewesen sei! „Jeder hat für sich seinen Weg gefunden, was richtig und was falsch ist. Muss man so respektieren“, sagt der Karlsruher, der auf Instagram gerade einen neuen Sommerhit angekündigt hat. Auf Instagram hat Pietro Lombardi einen neuen Clip gepostet, indem er eine sehr besondere Version von „Kämpferherz“ singt: Ein Duett mit Sohn Alessio!

Er würde gerne einmal mit Xavier über die Sache sprechen, doch der habe nicht einmal ein Telefon. Dann benutzt der Mannheimer wohl einen Computer, um über die App Telegram seine Verschwörungsmythen zu verbreiten. 

Pietro Lombardi ist in der YouTube Late-Night-Show „World Wide Wohnzimmer" zu Gast. Dort redet er offen über Angebote von Fans, One-Night-Stands und die Suche nach der Liebe.

dh

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare