Interview bei YouTube

Pietro Lombardi: Ehrliche DSDS-Beichte – „Katastrophe! Ich muss ...“

Pietro Lombardi – Im Interview mit der YouTube-Show „World Wide Wohnzimmer“ erklärt der Sänger aus Karlsruhe, was hinter den Kulissen der Casting-Show auf RTL so abgeht.

  • Pietro Lombardi spricht in einem Interview auf YouTube über sein Leben, seine Familie und seine Karriere.
  • Bei „World Wide Wohnzimmer“ mit den Zwillingen Dennis und Benni Wolter plaudert er auch aus dem DSDS-Nähkästchen.
  • Was den Sänger aus Karlsruhe stört, wenn er „Deutschland sucht den Superstar“ im Fernsehen sieht:

Seine Fans und DSDS-Zuschauer wissen: Pietro Lombardi ist eine ehrliche Haut. Unverstellt und unverblümt sagt der beliebte Sänger aus Karlsruhe, was er denkt. Auch in Interviews gibt Lombardi intime Details preis. Fast schon Legendenstatus hat inzwischen „Die Beichte seines Lebens“ - ein Gespräch, das er im Mai 2020 auf YouTube mit Kevin Wolter geführt hat. Dabei geht es um peinliche Momente, Testosteron und die dramatische Geburt von Sohn Alessio. Jetzt hat Pietro auf YouTube wieder ein Interview gegeben.

NamePietro Lombardi
Geburtsdatum/-ort9. Juni 1992 in Karlsruhe
Größe1,73 Meter
TV-SendungenDeutschland sucht den Superstar (DSDS)
Bekannte SongsKämpferherz, Phänomenal, Bella Donna

Pietro Lombardi plaudert in YouTube-Late-Night-Show über DSDS

In der Late-Night-Show „World Wide Wohnzimmer“ mit den YouTube-Entertainer Dennis und Benni Wolter plaudert Pietro Lombardi nicht nur über sein Liebesleben nach der Trennung von Sarah Lombardi. Die ersten zwei Jahre nach dem Liebes-Aus habe er „richtig Paranoia“ gehabt - jetzt würde er sich mit einer Frau aber auch in der Öffentlichkeit zeigen. Immer wieder werden dem 28-Jährigen Affären oder Beziehungen nachgesagt - doch der Karlsruher ist weiterhin Single und von Gerüchten und Spekulationen zunehmend genervt.

Pietro Lombardi bei World Wide Wohnzimmer (Screenshot).

Pietro Lombardi über Vorbild-Rolle in DSDS-Jury

Freizügig erzählt Pietro Lombardi hingegen über seinen Job als Juror bei „Deutschland sucht den Superstar“. Mittlerweile sitzt Lombardi im zweiten Jahr in der DSDS-Jury. Anfangs sei das nicht so einfach gewesen, andere Künstler bewerten zu müssen, gibt er zu: „Das erste Jahr ist mir richtig schwer gefallen.“ Inzwischen habe er sich in die Rolle aber eingefunden.

Außerdem bemerkt Pietro Lombardi, dass die DSDS-Kandidaten sich ihn zum Vorbild nehmen: „Die sagen: ‚OK, wir haben krasse Juroren hier drin, die sind mega erfolgreich und alles, aber der Junge hat das durchgemacht - eigentlich sollten wir auf ihn hören.‘“‚ erzählt Lombardi bei „World Wide Wohnzimmer“. Viele Kandidaten fragten ihn nach Tipps. Auch wenn er keinen Welterfolg habe, wollten die Kandidaten „ja das erreichen, was ich geschafft habe.

Pietro Lombardi: So geht es hinter den DSDS-Kulissen zu

Wie es hinter und unter den Tischen bei DSDS aussehe, wollen die Wolter-Zwillinge wissen. Außer Süßigkeiten gebe es da nur „Leerraum“, verrät Pietro Lombardi. Ein Drehtag dauere rund zwölf Stunden, erzählt der Karlsruher weiter. Viele Kandidaten kämen nur zu DSDS, um über den Auftritt Klicks zu machen oder die Plattform zu nutzen, um mit Plakaten zum Streamen der Songs aufzufordern. Das würde meist gar nicht ausgestrahlt werden. „Aber das ist der Job, da muss man professionell sein.

Hinter den Kulissen gehe es familiär zu, sagt Lombardi - mit gemeinsamem Mittagessen in den Pausen. Zu Dieter Bohlen hat der 28-Jährige eine enge Beziehung. Inzwischen könnte er möglicherweise auch einen Song beenden, obwohl das nur Bohlen macht. Und ein weiteres Detail verrät Lombardi aus „Deutschland sucht den Superstar“: Laut internen Statistiken sei der Karlsruher der Juror mit den meisten Nein-Stimmen.

Pietro Lombardi über DSDS: Keine Fake-Sendung

DSDS sei keine Fake-Sendung, betont Pietro Lombardi auf die Frage, ob es da Vorgaben seitens der Redaktion gebe. „Ich bin kein Fake-Typ und ich würde niemals in eine Fake-Sendung gehen“, antwortet Lombardi. In seiner Anfangszeit als Jury-Mitglied habe er befürchtet, dass er einen Kandidaten gut finde, „und dann kommt einer zu Dir und sagt: ‚Ja, aber der passt nicht richtig gut in die Show rein‘“. Das sei aber nicht so. Er selbst sei als Kandidat ja auch nicht der beste Sänger gewesen und da hätte die Jury wohl aber „dieses Star-Appeal oder irgendwas gesehen“, meint Lombardi.

Und auch den Vorwurf, er würde Dieter Bohlen in der Sendung ja nur alles nachsprechen, erklärt Pietro Lombardi: In der Regel würde Dieter eben als Erster etwas zu den Kandidaten sagen und falls das mal andersherum laufen sollte, würde das für die Ausstrahlung von DSDS in eine andere Reihenfolge geschnitten. Außerdem gebe gerade bei guten Performances nicht viel Unterschiedliches zu sagen: „Was willst Du dann sagen, wenn einer krass ist? Es gibt nur ‚Gänsehaut‘, ‚mega-viel Gefühl‘“, meint Pietro Lombardi.

Pietro Lombardi über DSDS im TV: „Katastrophe! Ich muss ...“

Einen interessanten Einblick gibt Pietro Lombardi auf die Frage der Wolter-Zwillinge, ob er sich DSDS-Folgen auch im Fernsehen anschaut. Sich selbst im TV zu sehen findet der Sänger „schwierig“. „Mein Doppelkinn ist schwierig“, gibt Lombardi zu. „Katastrophe! Ich muss das wegspritzen lassen.“ Den entsprechenden Eingriff hat der 28-Jährige auch schon gegoogelt, verrät Pietro: Da gebe es Spritzen, mit der man Fett entfernen könne. In der Show erklärt Lombardi außerdem auch, warum er nicht will, dass seine Schwester im Musikbusiness landet.(rmx)

Am 17. Juli veröffentlicht Pietro Lombardi seine neue Single „Cinderella“. Bis dahin zieht er eine wahnsinnige Aktion durch. Er ruft alle Käufer des Songs persönlich an!

Zwei Jahre vor DSDS wirkte Pietro Lombardi in einem YouTube-Video mit. Der Song „Grüne Augen" ging sogar viral und erreichte tausende von Leuten.

Pietro Lombardi, Sido, MontanaBlack und andere Promis haben am „Angelcamp" auf Twitch teilgenommen. Dabei ist es zu einer peinlichen Pinkel-Panne gekommen.

Rubriklistenbild: © YouTube/World Wide Wohnzimmer

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare