Fußgänger schwer verletzt 

Betrunkener Mann (22) fährt Fußgänger (18) an und flüchtet! 

+
In der Nacht auf Sonntag wird ein Fußgänger in Plankstadt schwer verletzt. (Symbolbild) 

Plankstadt - In der Nacht auf Sonntag wird ein 18-jähriger Fußgänger angefahren und schwer verletzt. Doch der Unfall-Fahrer macht erst einmal die Biege...

Ein 22-jähriger Mann ist in der Nacht auf Sonntag gegen 3:45 Uhr mit seinem Opel Corsa in Plankstadt auf der Jahnstraße von der Grenzhöfer Straße kommend in Richtung Schubertstraße unterwegs. Kurz vor der Einmündung zur Straße „Am Ungersgarten“ erfasst er plötzlich einen 18-jährigen Fußgänger, der am Fahrbahnrand auf dem Radweg in die gleiche Richtung läuft!  

Der 18-Jährige landet auf der Motorhaube und wird gegen die Windschutzscheibe geschleudert. Dabei wird er schwer verletzt und muss zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Autofahrer hält zwar an, macht nach einem kurzen Gespräch mit den zwei Begleitern des 18-Jährigen einfach die Biege! 

Kurze Zeit später erlebt der Opel-Fahrer jedoch einen Sinneswandel und kehrt zu Fuß zur Unfallstelle zurück. Den Beamten fällt sofort der Alkoholgeruch im Atem des Mannes auf. Einen Alkoholtest will er jedoch nicht durchführen. Die Beamten nehmen ihm Blut ab. Gegen den 22-Jährigen wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht ermittelt. Sein Führerschein wird in Verwahrung genommen.

pol/kp

Mehr zum Thema

Kommentare