Fette Beute gemacht

Polizei hält Ford-Fahrer auf A659 an – plötzlich wird er ganz nervös

+
Polizei kontrolliert einen Ford auf der A659. (Symbolfoto)

Viernheim - Auf der A659 halten Polizisten einen jungen Mann im Ford an. Doch der wird immer nervöser – und das zurecht.

Ist da etwa was vom Laster gefallen? Am Donnerstagmorgen (18. Juli) gegen 11 Uhr haben Polizeibeamte den richtigen Riecher und kontrollieren einen Ford auf der A659 bei Viernheim, in dem ein 26-Jähriger sitzt. Doch als die Beamten den jungen Mann nach seinem Führerschein und den Fahrzeugpapieren fragen, kommt der Ford-Fahrer sichtlich ins Schwitzen. 

Weil die Polizisten merken, dass der Mann plötzlich bei der Kontrolle so nervös geworden ist, entscheiden sie sich dazu den gesamten Ford auf der A659 bei Viernheim zu überprüfen. Lange suchen müssen sie jedoch nicht: im Kofferraum des Ford liegen neun original verpackte Elektrogeräte im Wert von mehreren tausend Euro.

Obwohl der 26-Jährige darauf beharrt, sie in einem Elektrogeschäft in Mainz gekauft zu haben, haben die Polizisten aus Viernheim da eine ganz andere Vermutung...

Ford in Viernheim kontrolliert – im Kofferraum liegt fette Beute

Denn wie es der Zufall so will, hat der 26-Jährige keine Rechnung dabei, die beweisen könnte, dass er die Elektrogeräte, die in seinem Ford liegen, auch tatsächlich selbst gekauft hat. Für die Polizisten aus Viernheim ist das ein klares Indiz: Hier geht etwas nicht mit rechten Dingen zu. 

Nachdem auch noch weitere Hinweise auf einen Diebstahl hingedeuten, hat die Polizei die Elektrogeräte des jungen Mannes aus dem Ford noch auf der A659 beschlagnahmt und sie mit aufs Revier nach Viernheim genommen. 

Ford mit lauter Diebesgut: Polizei geht gezielt gegen Diebstahlkriminalität vor

In der ganzen Region versucht die Polizei Diebstahlkriminalität einzudämmen. Die Maßnahmen reichen von Autobahnkontrollen, wie in dem Fall des 26-jährigen Ford-Fahrers auf der A659, zu großangelegten innerstädtischen Kontrollen, wie zuletzt in Heidelberg. Hier wurden innerhalb weniger Stunden über 150 Menschen kontrolliert.

pol/mw 

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare