Fieser Trick

Polizei sucht jungen blonden Spenden-Betrüger

+
Fahndung nach blondem Betrüger

Dreister Betrug: Er erbittet eine Spende für einen Solidaritätsmarsch und raubt dann die ahnungslosen Wohltäter auch noch aus.

Freundlich klopft er an die Tür und erbittet eine Spende für den Solidaritätsmarsch einer Mannheimer Schule. Dann ist nicht nur das Geld, sondern auch der Schmuck und andere Wertgegenstände verschwunden.

Es ist der späte Sonntagnachmittag, gegen 17.20 Uhr, als der Betrüger eine 75-jährige Frau in der Collinistraße in Mannheim nicht nur um eine freiwillige Spende, sondern auch um ihren Schmuck bringt. Unter dem Vorwand, für ein Mannheimer Gymnasiums Spenden zu sammeln, verschaffte sich der jugendliche Täter Zugang zur Wohnung der älteren Dame. In einem Moment der Unachtsamkeit schnappte sich der Betrüger eine Goldkette im Wert von rund 250 Euro und verließ fluchtartig die Wohnung. Schnell bemerkte die Frau den Diebstahl und verständigte die Polizei.

Fahndung ohne Erfolg

Die alarmierten Beamten leiteten die sofortige Fahndung ein. Der junge Mann konnte jedoch bisher nicht gefasst werden. Der mutmaßliche Täter (ca. 18-20 Jahre alt) wird als unauffällig, blond und schlank beschrieben. 

Über 30 mal soll der illegale Spendensammler bereits zugeschlagen haben - die Dunkelziffer dürfte dabei noch um ein Vielfaches höher liegen!

Die Polizei bittet um Mithilfe

Die zuständige Polizei bittet nun um Ihre Mithilfe: Zeugen, sowie weitere Geschädigte werden gebeten sich mit der Polizeidienststelle ihres Wohnortes oder dem Polizeipräsidium Mannheim (0621/1740) in Verbindung zu setzen. Bisher war der junge Mann bereits in Mannheim, Weinheim, Edingen-Neckarhausen, Ketsch und Ludwigshafen aktiv. Die Erweiterung des Gebietes ist nicht ausgeschlossen.

mk

Quelle: Mannheim24

Vier Schwerverletzte auf Landstraße

Vier Schwerverletzte auf Landstraße

Fotos: ,Faszination Modellbahn' lo(c)kt hunderte Gäste!

Fotos: ,Faszination Modellbahn' lo(c)kt hunderte Gäste!

Die tolle Rosen-Aktion am Berliner Platz

Die tolle Rosen-Aktion am Berliner Platz

Kommentare