Die "Firestarter" von The Prodigy brannten die Hütte ab

1 von 14
Von der Stimmung her konnte keine Band The Prodigy das Wasser reichen...
2 von 14
Zehntausende Fans vor der Evolution Stage in Ekstase.
3 von 14
Diese Warnung ging vor dem Auftritt an die Fans raus: Sicher ist sicher.
4 von 14
Eine tolle Lightshow durfte da natürlich nicht fehlen.
5 von 14
Viele Tattoos auf einem Haufen: Die beiden Prodigy-Sänger Keith Flint (li.) und Maxim Reality in düsterer Atmosphäre.
6 von 14
Er wird auf ewig der "Firestarter" sein – und das ist auch gut so.
7 von 14
Und was will eigentlich der Voodoo-Mann auf der Bühne?
8 von 14
Ach so, es ist zum Glück nur Power-Paket Maxim Reality. 

Es war die vorletzte Band bei "Rock'n'Heim" 2014 – und die englischen Electro-Punker von The Prodigy ließen es mächtig krachen! Und das nicht nur bei ihrem Mega-Hit "Firestarter"...

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.