Mit Feuer gegen Nest

Beim Kampf gegen Wespen: Mann (53) zündet Dachstuhl an!

+
Wespennester eigenmächtig zu entfernen ist in Deutschland strafbar. (Symbolbild)

Bad Rappenau – Eigentlich will ein 53-Jähriger am Donnerstag nur ein Wespennest loswerden – am Ende brennt der komplette Dachstuhl seines Hauses!

Das Feuer habe sich im Dämmungsmaterial schnell ausgebreitet, teilt die Polizei mit. Der Mann versucht erst den Schwelbrand selbst zu löschen, ruft dann aber doch die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte müssen einen Teil des Dachstuhls öffnen, um an die Brandstelle zu gelangen. Verletzt wird durch das Feuer glücklicherweise niemand. Das Wespennest dürfte der 53-Jährige jetzt allerdings los sein. Auf welche Weise der Mann das Feuer entfacht hat, konnte ein Polizeisprecher am Freitag nicht sagen.

Die Bilanz des Infernos: Mehrere 1.000 Euro Sachschaden.

----------

Übrigens: Wespen sind in Deutschland geschützt. Nester selbst zu entfernen ist deswegen nicht nur eine gefährliche Sache, sondern auch strafbar! Das Land Baden-Württemberg bildet für solche Fälle ehrenamtliche Fachberater aus.

pol/kab

Mehr zum Thema

Nach Crash auf A5: Zehn Kilometer Stau

Nach Crash auf A5: Zehn Kilometer Stau

Fotos: Fünf Autos in Unfall verwickelt

Fotos: Fünf Autos in Unfall verwickelt

Polizei sucht Eigentümer dieser geklauten Schmuckstücke

Polizei sucht Eigentümer dieser geklauten Schmuckstücke

Kommentare