43-Jähriger in Klinik

Nach schwerer Kopfverletzung: Angreifer (50) in U-Haft!

+
Symbolfoto

Rauenberg - Am Mittwochmorgen (24. Oktober) kommt es zu einem brutalen Vorfall im Rauenberger Ortsteil Rotenberg: Ein Mann wird auf offener Straße mit einem Messer attackiert und schwer verletzt.

+++ 25. Oktober, 16 Uhr:

Wie die Polizei mitteilt, wird der 50-jährige Tatverdächtige am Donnerstag der Ermittlungsrichterin vorgeführt. Diese erlässt wegen des Verdachts des versuchten Totschlags einen Haftbefehl. Anschließend wird der Mann in ein Untersuchungshaft gebracht. 

Die Hintergründe der Tat sind Gegenstand weiterer Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Dezernats Kapitaldelikte der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg.

+++ 24. Oktober, 16 Uhr:

Am Mittwochnachmittag wird ein 50-jähriger Mann in Rauenberg festgenommen – er steht unter dem dringenden Verdacht, einen 43-Jährigen nach einem Streit mit einem Messer schwer verletzt zu haben. 

Noch sind die Hintergründe der Tat völlig unklar. Wie die Polizei berichtet, soll sich das 43-jährige Opfer im Anschluss an die Attacke mit schweren Verletzungen am Kopf in eine Arztpraxis begeben haben. Von dort wird der Mann schließlich per Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert, wo er stationär aufgenommen wird. Derzeit bestehe keine Lebensgefahr.

Der Tatverdächtige, dessen Identität aufgrund der ersten Aussage des Opfers schnell feststeht, wird wenige Stunden später in seiner Wohnung von Fahndern der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg widerstandslos festgenommen. Er soll im Laufe des Donnerstags (25. Oktober) der Ermittlungsrichterin vorgeführt werden.

Die Staatsanwaltschaft Heidelberg und das Dezernats Kapitaldelikte der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg haben die Ermittlungen aufgenommen.

pol/StA/rob

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare