Zeugen gesucht!

Polizei ermittelt wegen eingeschläfertem Wallach

+
Ein 16 Jahre altes Pferd muss am Sonntag eingeschläfert werden (Symbolfoto).

Rauenberg – Ein Pferd muss am Sonntag eingeschläfert werden. Es ist zuvor aus ungeklärten Gründen in Panik geraten und bei seiner Flucht gestürzt. Warum jetzt die Polizei ermittelt:

Am Sonntagmorgen schläfert ihn eine Tierärztin ein, seine Verletzungen waren zu schwer.

Einen Tag zuvor steht das Tier noch mit seinen Artgenossen auf einer umzäunten Koppel in der Straße „Höfe am Sträßel“. Nach derzeitigen Ermittlungen bekommt das Pferd im Laufe des Nachmittags plötzlich Panik, es gallopiert davon. Bei der Überquerung eines Grabens stürzt es offensichtlich und verletzt sich schwer.

Warum das Tier auf der Koppel derart in Panik geraten ist und wie es ihm gelungen ist, die Koppel zu verlassen, wird nun von der Polizei ermittelt.

-----------------------

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wiesloch unter Telefon 06222/57090 oder dem Fachbereich Gewerbe und Umwelt des Polizeipräsidiums Mannheim unter Telefon 0621/174-3045 in Verbindung zu setzen.

Mehr zum Thema

Die Bilder der Verfolgungsfahrt in Wiesloch

Die Bilder der Verfolgungsfahrt in Wiesloch

Feuer auf AVR-Gelände! 

Feuer auf AVR-Gelände! 

Tödlicher Unfall auf der B291!

Tödlicher Unfall auf der B291!

Kommentare