„Alle weg, ich schlafe heute hier!“

Mit Messern bewaffnet: Verwirrter Mann löst Großeinsatz in Penny aus

+
Die Penny-Mitarbeiten führen alle Kunden 

Reilingen - Am Wochenende kursiert in den sozialen Netzwerken ein Video von einem Großeinsatz der Polizei in einem Supermarkt. Ein Mann soll dort mit Messern hantieren und herumbrüllen. Was genau passiert ist:  

Am Samstag, gegen 17:20 Uhr betritt ein 28-Jähriger die Penny-Filiale in der Siemensstraße in Reilingen. Im Eingangsbereich des Geschäfts hält der 28-Jährige unvermittelt zwei Messer hoch, klopft diese aneinander und schreit wirre Sätze. Unter anderem soll er „Alle weg!“ und „Ich schlafe heute hier!“ gerufen haben

Umsichtige Penny-Mitarbeiter schaffen es alle Kunden unbeschadet aus dem Geschäft zu führen und den Verkaufsraum abzuschließen. Die Angestellten schließen sich dann selbst in einem Nebenzimmer ein und verständigen die Polizei. 

Der offensichtlich geistig verwirrte Mann lässt sich ohne Widerstand von den alarmierten Polizeibeamten festnehmen und wird in eine psychiatrische Klinik verbracht. Die teilweise traumatisierten Angestellten werden von einem Notfallseelsorgeteam betreut. Die Ermittlungen des Polizeireviers Hockenheim dauern an.

pol/kp

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Darum sollten Sie im Koffer ein Stück Seife haben - und zwar nicht zum Waschen

Darum sollten Sie im Koffer ein Stück Seife haben - und zwar nicht zum Waschen

Wie Deutschland sich bewaffnet: Anzahl der kleinen Waffenscheine seit 2015 verdoppelt

Wie Deutschland sich bewaffnet: Anzahl der kleinen Waffenscheine seit 2015 verdoppelt

Weg für Prozess gegen Kanye West: Enttäuschte Fans fordern finanzielle Entschädigung

Weg für Prozess gegen Kanye West: Enttäuschte Fans fordern finanzielle Entschädigung

Fans mit Jubel provoziert? So erklären Shaqiri und Xhaka ihre Gesten

Fans mit Jubel provoziert? So erklären Shaqiri und Xhaka ihre Gesten

Wechsel in der NHL: Grubauer verlässt Stanley-Cup-Sieger Washington

Wechsel in der NHL: Grubauer verlässt Stanley-Cup-Sieger Washington

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.