Dossenheim

Reisebus verursacht 20.000 Euro Crash

+

Ein liegengebliebener Reisebus verursachte auf der A 5 in Dossenheim einen Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden.

Weil ein Reisebus liegengeblieben war, musste der rechte Fahrstreifen der A 5 zwischen den Anschlussstellen Dossenheim und Schwetzingen mit Sperrwand und Wegweiser gesperrt werden.

Ein 49-jähriger Volvo-Fahrer erkannte den sich bildenden Stau und bremste seinen Wagen deutlich ab. Der hinter ihm fahrende 22-jährige Audi-Fahrer bemerkte dies jedoch zu spät und fuhr auf den Volvo auf, wobei der Beifahrer im  Volvo verletzt wurde. Der Mann begab sich selbständig in ärztliche Behandlung.

Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge schleuderte der Audi auf die rechte Spur und prallte gegen das Zugfahrzeug, das den Wegweiser zog. Das Zugfahrzeug würde gegen die rechte Leitplanke gedrückt, der Audi wurde so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war.

Der entstandene Sachschaden wird auf über 20.000 Euro geschätzt.

mk

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Die Bilder der Verfolgungsfahrt in Wiesloch

Die Bilder der Verfolgungsfahrt in Wiesloch

Tödlicher Unfall auf der B291!

Tödlicher Unfall auf der B291!

Feuer auf AVR-Gelände! 

Feuer auf AVR-Gelände! 

Kommentare