Reutax-Prozess

Sechs Jahre Haft gefordert

+

Im Prozess gegen Soheyl Ghaemian - dem Gründer und ehemaligen Vorstandschef des Heidelberger Personaldienstleisters Reutax - hat die Staatsanwaltschaft eine Freiheitsstrafe von sechs Jahren Haft beantragt.

Mitte Juni hatte der Unternehmer Hans-Peter Wild, bekannt durch den gleichnamigen Aromen-Konzern und das Getränk "Capri-Sonne" als Hauptgeschädigter gegen Ghaemian ausgesagt. 

Soheyl Ghaemian werden Betrug und Untreue in sechs Fällen vorgeworfen. Dabei soll ein Schaden von insgesamt 4,5 Millionen Euro verursacht worden sein.

Kommenden Mittwoch (9. Juli) werden die Schlussplädoyers der Verteidigung erwartet.

rob

Quelle: Mannheim24

Zitterpartie! Löbel (CDU) erkämpft sich Direktmandat

Zitterpartie! Löbel (CDU) erkämpft sich Direktmandat

Denkbar knapp! Kartes (CDU) zittert sich zum Direktmandat

Denkbar knapp! Kartes (CDU) zittert sich zum Direktmandat

Vandalen beschädigen ‚Tarn‘-Blitzer in Wallstadter Straße

Vandalen beschädigen ‚Tarn‘-Blitzer in Wallstadter Straße

Kommentare