Alle Infos zur Wahl

Endergebnis der Europawahl 2019 im Rhein-Neckar-Kreis steht fest!

+
Am Sonntag finden im Rhein-Neckar-Kreis die Europawahlen und die Kreistagswahlen statt. (Symbolfoto)

Rhein-Neckar-Kreis - Das Endergebnis der Europawahl im Rhein-Neckar steht fest und zeigt: Die Wahlbeteiligung war so hoch ist wie seit 25 Jahren nicht mehr. 

Update vom 3. Juni: Seit dem vergangenen Montag sind die Mitarbeiter des Kommunalrechtsamtes damit beschäftigt, die Wahlniederschriften aller 612 Wahlbezirke, darunter 119 Briefwahlbezirke, zu prüfen und so die Vorarbeit zu leisten. Insgesamt 50 Stimmen mussten dabei korrigiert werden. Bei einer Gesamtstimmenzahl von 263.457 sind das lediglich 0,019 Prozent aller Stimmen, eine Tatsache, bei der Kreiswahlleiter Joachim Bauer den Wahlvorständen in den Gemeinden ein gutes Zeugnis für ihre Arbeit ausstellte. 

Das vom Kreiswahlausschuss jetzt festgestellte und an die Landeswahlleiterin übermittelte endgültige Ergebnis aus dem Rhein-Neckar-Kreis lautet (in Klammern das Ergebnis 2014):

Wahlberechtigte: 399.897 (399.656)

Wähler/innen: 263.457 (215.880) 

ungültige Stimmen: 5.367 (5.993)

gültige Stimmen: 258.090 (209.887)

Endergebnis Europawahl 2019 Rhein-Neckar-Kreis 

  • CDU Christlich Demokratische Union Deutschlands 74.431= 28,84 % (2014: 36,70 %)
  • SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands 40.809 = 15,81 % 2014: 26,36 %)
  • GRÜNE BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN 58.990 = 22,86 % (2014: 12,13 %)
  • AfD Alternative für Deutschland 27.721 = 10,74 % (2014: 8,75 %)
  • FDP Freie Demokratische Partei 16.599 = 6,43 % (2014: 4,04 %)
  • DIE LINKE DIE LINKE 7.952 = 3,08 % (2014: 3,56 %)
  • FREIE WÄHLER FREIE WÄHLER 8.592 = 3,33 % (2014: 2,38 %)
  • PIRATEN Piratenpartei Deutschland 1.515 = 0,59 % (2014: 1,30 %)
  • Tierschutzpartei PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ 3.631 = 1,41 % (2014: 1,14 %)
  • ÖDP Ökologisch-Demokratische Partei / Familie und Umwelt 1.424 = 0,55 % (2014: 0,36 %)
  • NPD Nationaldemokratische Partei Deutschlands 578 = 0,22 % (2014: 0,72 %)
  • Die PARTEI Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative 5.334 = 2,07 % (2014: 0,52 %)
  • FAMILIE Familien-Partei Deutschlands 1.317 = 0,51 % (2014: 0,52 %)
  • Volksabstimmung Ab jetzt...Demokratie durch Volksabstimmung - Politik für die Menschen 330 = 0,13 % (2014: 0,25 %)
  • BP Bayernpartei 260 = 0,10 % (2014: 0,07)
  • MLPD Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands 48 = 0,02 % (2014: 0,03 %)
  • DKP Deutsche Kommunistische Partei 71 = 0,03 % (2014: 0,05 %)
  • SGP Sozialistische Gleichheitspartei, Vierte Internationale 28 = 0,01 % (2014: 0,00)
  • TIERSCHUTZ hier! Aktion Partei für Tierschutz - DAS ORIGINAL 737 = 0,29 % (2014: 0,00)
  • Tierschutzallianz Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz 433 = 0,17 % (2014: 0,00)
  • Bündnis C Bündnis C - Christen für Deutschland 678 = 0,26 % (2014: 0,00)
  • BIG Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit 345 = 0,13 % (2014: 0,00)
  • BGE Bündnis Grundeinkommen - Die Grundeinkommenspartei 192 = 0,07 % (2014: 0,00)
  • DIE DIREKTE! Demokratie DIREKT! 115 = 0,05 % (2014: 0,00)
  • DiEM25 Demokratie in Europa - DiEM25 605 = 0,23 % (2014: 0,00)
  • III. Weg DER DRITTE WEG 58 = 0,02 % (2014: 0,00)
  • Die Grauen Die Grauen - Für alle Generationen 346 = 0,13 % (2014: 0,00)
  • DIE RECHTE DIE RECHTE Partei für Volksabstimmung, Souveränität und Heimatschutz 147 = 0,06 % (2014: 0,00)
  • DIE VIOLETTEN Die Violetten 162 = 0,06 % (2014: 0,00) 30 LIEBE Europäische Partei LIEBE 136 = 0,05 % (2014: 0,00)
  • DIE FRAUEN Feministische Partei DIE FRAUEN 293 = 0,11 % (2014: 0,00)
  • Graue Panther Graue Panther 348 = 0,14 % (2014: 0,00)
  • LKR LKR - Bernd Lucke und die Liberal-Konservativen Reformer 330 = 0,13 % (2014: 0,00)
  • MENSCHLICHE WELT Menschliche Welt - für das Wohl und Glücklichsein aller 228 = 0,09 % (2014: 0,00)
  • NL Neue Liberale - Die Sozialliberalen 89 = 0,04 % (2014: 0,00)
  • ÖkoLinX Ökologische Linke 129 = 0,05 % (2014: 0,00)
  • Die Humanisten Partei der Humanisten 394 = 0,15 % (2014: 0,00)
  • PARTEI FÜR DIE TIERE PARTEI FÜR DIE TIERE DEUTSCHLAND 699 = 0,27 % (2014: 0,00)
  • Gesundheitsforschung Partei für Gesundheitsforschung 291 = 0,11 % (2014: 0,00)

Mit 65,88 Prozent (2014: 53,93 Prozent) erfreulich hoch war die Wahlbeteiligung im Rhein-Neckar-Kreis, die damit auch den Bundesdurchschnitt mit 61,4 Prozent und den des Landes mit 64,0 Prozent „toppte“. Eine höhere Wahlbeteiligung gab es zum letzten Mal vor 25 Jahren – bei der Europawahl 1994 – wo 70,5 Prozent der Wahlberechtigten im Rhein-Neckar-Kreis von ihrem Wahlrecht Gebrauch machten. Die höchsten Wahlbeteiligungen gab es in der kleinsten Gemeinde im Rhein-Neckar-Kreis, Heddesbach, mit 81,96 Prozent sowie in Gaiberg mit 76,69 Prozent; die geringste war mit 54,06 Prozent in der Großen Kreisstadt Leimen zu verzeichnen. Deutlich zugenommen hat der Anteil der Briefwähler. Waren es bei der letzten Europawahl rund 51.000, so entschieden sich dieses Mal über 71.000 für diese Form der Stimmabgabe. Deutschland ist im Europäischen Parlament mit 96 Sitzen vertreten. Aus Baden-Württemberg werden insgesamt 12 Abgeordnete in das Europäische Parlament einziehen: 4 für die CDU, 3 für die GRÜNEN, 3 für die AfD sowie für SPD und FDP je eine Abgeordnete bzw. ein Abgeordneter.

Oft gelesen: Riesen-Panne im Rathaus: AfD schafft es, sich selbst aus dem Hauptausschuss zu kicken

Vorläufiges Ergebnis der Kreistagswahl 2019 im Rhein-Neckar-Kreis steht fest!

Update vom 29. Mai: In einer Mitteilung vom Landratsamt am Mittwochnachmittag (29. Mai) werden nun auch die vorläufigen Ergebnisse der Kreistagswahl veröffentlicht. Die Wahlbeteiligung ist im Vergleich zu 2014 deutlich angestiegen: Waren es vor 5 Jahren 51,35 Prozent, sind am vergangenen Sonntag 62,09 Prozent wählen gegangen.

Kreitstagswahl im Rhein-Neckar-Kreis: Die vorläufigen Ergebnisse 

  • CDU: 26,79 Prozent
  • SPD: 16,62 Prozent
  • Grüne: 20.53 Prozent
  • AfD: 7,66 Prozent
  • FW: 18,02 Prozent
  • FDP: 6,57 Prozent
  • LINKE: 3,59 Prozent 
  • NPD: 0,23 Prozent 

Die CDU bleibt weiterhin die stärkste Fraktion im neuen Kreistag. Insgesamt wird es mehrere neue Gesichter geben: 42 Kreisräte und Kreisrätinnen werden neue Mitglieder im Gremium. Am 5. Juni um 14 Uhr wird das endgültige Ergebnis der Kreistagswahl im Rhein-Neckar-Kreis feststehen.

Ergebnisse von Kreistagswahl und Europawahl im Rhein-Neckar-Kreis stehen fest

Erstmeldung vom 27. Mai: Bereits zum 10. Mal wählt der Rhein-Neckar-Kreis seinen Kreistag. Dafür wird die Region in 16 Wahlkreise eingeteilt, in denen 88 Kreisrätinnen und Kreisräte zur Wahl bereit stehen. Zeitgleich findet auch die Europawahl statt. Nach der Auszählung aller Stimmen liegt ein vorläufiges Endergebnis vor – allerdings nur für die Europawahl. Wie bei der Kreiswahl abgestimmt worden ist, wird erst am 3. Juni bekannt gegeben. 

Die Wahlbeteiligung liegt bei 65,91 Prozent. Im Jahr 2014 waren das noch 53,93 Prozent. Die große Beteiligung freut auch Landrat Stefan Dallinger. „Europa bestimmt den Alltag der Menschen in hohem Maße. Das Europäische Parlament hat seine Kompetenzen und seinen Einfluss stetig erweitert. Bereits zwei Drittel der in Deutschland gültigen Rechtsnormen gehen unmittelbar oder mittelbar auf Beschlüsse der EU zurück.

Das Ergebnis der Europawahl im Rhein-Neckar-Kreis

  • CDU: 28,84 Prozent
  • SPD: 15,81 Prozent
  • Grüne: 22,68 Prozent
  • AfD: 10,74 Prozent
  • FDP: 6,43 Prozent
  • LINKE: 3,08 Prozent
  • FW: 3,33 Prozent
  • Andere: 8,91 Prozent
Somit bleibt die CDU die stärkste Kraft, obwohl sie deutliche Verluste hinnehmen muss. Schlimmer hat es nur die SPD erwischt, die im Vergleich zu 2014 10,55 Prozent verloren hat. Klare Gewinner sind auch hier die Grünen, die mit einem Plus von 10,73 Prozent den zweiten Platz für sich gewinnen können.

Kommunal- und Europawahlen in der Region

In Mannheim landet die CDU nur auf dem dritten Platz. SPD und die Grünen sind derzeit gleichauf. Bei den ersten Zwischenergebnissen liegen in Heidelberg die Grünen weit vorne – mit einem großen Vorsprung zu den anderen Parteien. Laut den ersten Ergebnissen in Ludwigshafen steht die SPD knapp vor ihren Mitbewerbern. Alle endgültigen Ergebnisse sollten im Laufe des Tages bekannt gegeben werden.

pm/dh 

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare