Absturz: Suche nach dem Schleppseil

Ein Polizeihubschrauber sucht nach dem vermissten Schleppseil. (Symbolfoto)

Rhein-Neckar-Kreis - Nach dem Absturz des Ultraleichtfliegers über Schönnbrunn-Haag sucht die Polizei nach einem Schleppseil. Weitere Details zu dem tödlichen Drama sind nun bekannt.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei war der Pilot mit dem Ultraleichtflugzeug gegen 16:50 Uhr in Epfenbach gestartet und hatte einen Drachenflieger bis auf eine Flughöhe von ca. 1.500 Meter geschleppt. Kurz nachdem sich der Drachenflieger ausgeklinkt hatte, war das Ultraleichtflugzeug abgestürzt

So dramatisch war der Absturz!

Das benutzte Schleppseil konnte bei den Trümmerteilen nicht aufgefunden werden. Aus diesem Grund werden die Ermittler der Kriminalpolizei mit einem Polizeihubschrauber am Freitagnachmittag  die Flugstrecke nach dem Seil absuchen.

Zur Vorgeschichte: Am Sonntag, 14. September war der Pilot eines Ultraleichtflugzeuges über Schönbrunn-Haag abgestürzt und auf ein Wohnhaus gefallen. Der 53-jährige Pilot war dabei schwer verletzt worden und erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Die Absturzursache ist weiterhin ungeklärt.

>>> Pilot stirbt nach Absturz

>>> Ultraleicht-Flugzeug stürzt in Haus

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Kommentare