‚Speedmarathon‘ 2018

Achtung, Raser! Hier werden besonders teure Fotos geschossen

+
Am 18. April findet der ‚Speedmarathon‘ statt. (Symbolbild)

Rhein-Neckar-Kreis - Die Hauptunfallursache auf den Straßen ist noch immer die überhöhte Geschwindigkeit! Genau aus diesem Grund veranstaltet die Polizei jährlich einen ‚Speedmarathon‘ und macht Raser dingfest:

Am Mittwoch (18. April) findet der europaweite ‚Speedmarathon‘ statt! Zwischen 6 Uhr morgens bis in den späten Abend hinein macht die Polizei Jagd auf Raser. Mit dieser Aktion will die Polizei auf Gefahrenschwerpunkte aufmerksam machen.

Auch die Polizei Rheinpfalz und Hessen beteiligen sich am ‚Speedmarathon 2018‘! Doch während die Beamten in Hessen ihre Messstellen veröffentlichen, hält die Polizei in Rheinland-Pfalz sich bedeckt. Laut der Polizei Hessen, seien rund 700 Beamte an über 300 Messstellen im Einsatz.

Wie das Innenministerium am Dienstag (17. April) auf Anfrage mitteilt, nehme die Polizei in Baden-Württemberg am ‚Speedmarathon‘ nicht teil. Allerdings sehr wohl an der europaweiten Geschwindigkeitswoche vom 16. bis 22. April! Das heißt, dass bereits im Laufe der Woche verstärkt die Geschwindigkeiten kontrolliert werden - in Form von Lasermessgeräten und mobilen Radar-Anlagen!

Doch damit ist für dieses Jahr nicht Schluss: Am 20. September findet der ‚eigentliche‘ Blitzermarathon 2018 statt! Hier werden bundesweit verstärkt Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt.

Hier wird im Kreis Bergstraße geblitzt:

  • Lampertheim, L3110, Ortseingang 
  • Lampertheim-Bürstadt, B 44 
  • Lampertheim, Hagenstraße 
  • Lampertheim, Am Graben 
  • Bensheim, Wilhelmstraße 
  • Bensheim, Fehlheimer Straße 
  • Bensheim, Heidelberger Straße 
  • Bensheim, Berliner Ring 
  • Bensheim, B 3 
  • Bensheim, B 47 
  • Rimbach, B 38 
  • Fürth, Erbacher Straße 
  • Gorxheimertal, Hauptstraße
  •  Waldmichelbach, Neckarstraße 
  • Heppenheim-Lorsch, B 460 
  • Bürstadt, Wasserwerkstraße 
  • Viernheim, L3111, Höhe Feuerwehr

jab/pol

Quelle: Mannheim24

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.