Analyse des SWR

Jede Sekunde zählt! Wo der Rettungsdienst oft länger braucht

+
Laut einer Studie des SWR brauchen Rettungswagen in manchen Gebieten länger als gefordert. (Symbolfoto)

Rhein-Neckar-Region: In einem Notfall zählt oft jede Sekunde. Deshalb ist es wichtig, dass der Rettungsdienst schnell vor Ort ist. In vielen Fällen ist dies jedoch nicht der Fall:

Time is Brain“ lautet ein Satz aus dem Rettungsdienst, der darauf hinweist, dass bei einem Schlaganfall jede Sekunde zählt! Generell ist es wichtig, dass bei einem Notfall so schnell wie möglich ein Rettungswagen hinzu kommt und mit der Behandlung beginnt. 

In jedem Bundesland gibt es daher eine Hilfsfrist, also eine vorgegebene Zeit, in der ein Rettungswagen eintreffen sollte. In Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz liegt diese Frist bei 10 bis 15 Minuten. Doch gerade in ländlichen Gegenden wird das nicht immer erfüllt.

Wo der Rettungsdienst schnell da ist

Das hat eine Analyse des SWR ergeben. Dafür wurden verschiedene Statistiken und Berichte aus den Jahren 2016 und 2017 ausgewertet. Mit den gesammelten Daten wurde eine Karte erstellt, auf der man erkennt, wie lange der Rettungsdienst in einer bestimmten Stadt braucht. Die Karte umfasst Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.

Gerade in größeren Städten ist die Versorgung sehr gut. In Städten wie Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen, Speyer und Frankenthal kommt der Krankenwagen in über 95 Prozent der Fälle innerhalb von 15 Minuten. In Weinheim, Brühl, Schwetzingen, Bad Dürkheim und Landau in 90 bis 95 Prozent der Fälle. 

Schlusslicht Schriesheim

In unter 90 Prozent kommt die Hilfe in Sinsheim, Wiesloch und Ladenburg in dieser Frist an. Sehr schlecht schneidet Schriesheim ab – in unter 80 Prozent der Fälle kommt hier ein Rettungswagen in unter 15 Minuten!

Laut dem SWR würden in Baden-Württemberg 840 Gemeinden zu oft nicht schnell genug erreicht. In Rheinland-Pfalzs seien es 1.752 Gemeinden. Für das Jahr 2018 könnte die Statistik aber schon ganz anders aussehen. Nach einem Gutachten wurde im Juni beschlossen, dass es mehr Rettungsfahrzeuge in der Metropolregion geben wird.

dh

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare