Live-Ticker

So tobt Sturmtief „Friederike“ in der Region: Schäden und Zug-Ausfälle

+
Sturmtief „Friederike“ wütet über Deutschland: In NRW liegen zahlreiche Bäume auf den Gleisen.

Rhein-Neckar-Region - „Friederike“ erreicht in den Nachmittagsstunden die Metropolregion. Alle Infos zum Sturmtief findest Du in unserem Live-Ticker:

„Friederike“ hat Deutschland am Donnerstag (18. Januar) fest im Griff! Bahnreisende und Autofahrer müssen am Nachmittag viel Geduld mitbringen. In der Metropolregion herrscht Unwetterwarnstufe Orange diese kann sich im laufe des Tages zu Rot entwickeln!

>>>Hier geht es zum deutschlandweiten Live-Ticker<<<

Wir haben alle aktuellen Infos zum Sturmtief in der Rhein-Neckar-Region im Live-Ticker zusammengefasst:

>>>AKTUALISIEREN<<<

9:45 Uhr: Am Donnerstag (18. Januar) wird ein Lkw mit Anhänger auf der Holidayparkstraße gegen 10:30 Uhr durch eine Windböe umgeworfen! Die Strecke musste für circa 3,5 Stunden voll gesperrt werden. Der Fahrer ist unverletzt geblieben.

7:35 Uhr: Auch wenn die Fernzüge der Deutschen Bahn heute morgen wieder planmäßig fahren sollen, müssen Bahnfahrer mit vereinzelten Zugausfällen von Mannheim in Richtung Frankfurt und Stuttgart rechnen.

Donnerstag, 18. Januar

20:20 Uhr: Die Bahn stellt in vielen Städten, unter anderem in Mannheim, sogenannte Aufenthaltszüge bereit, in denen Reisende die Nacht über bleiben können.

18:13 Uhr: Weitere Züge von Heidelberg in Richtung Eppingen fallen aus. 

15:45 Uhr: Ab sofort stellt die Deutsche Bahn den Fernverkehr bundesweit ein! Züge, die noch unterwegs sind, sollten aber soweit möglich bis zum Ziel fahren, sagt ein Bahnsprecher am Donnerstag.

15:23 Uhr: In Meckesheim wird in der Friedrichstraße Rauchentwicklung auf dem Dach gemeldet. Die Feuerwehr vermutet, dass aufgrund des Sturms der Kamin eingestürzt ist. Dadurch konnte der Rauch nur durch ein kleines Loch im Dach entweichen. Das Haus ist vorerst unbewohnbar.

15 Uhr: Ein Baum ist auf die Oberleitung zwischen Meckesheim und Hoffenheim gestürzt. Derzeit kommt es zu Verspätungen und Teilausfällen der Züge. Ein Ersatzverkehr mit Bussen soll laut der Deutschen Bahn eingerichtet werden.

14 Uhr: Auf der L540 bei Berg ist ein Baum auf die Straße gestürzt. Die Fahrbahn kann dank Polizei und Handwerker schnell geräumt werden.

Ein Polizist zersägt auf der L540 einen umgestürzten Baum.

13:27 Uhr: Im Fall einer entdeckten Babyleiche in Mannheim hat die Polizei einen für Donnerstag geplanten Tauchgang wegen schlechten Wetters abgesagt.

13:05 Uhr: Die RB55 zwischen Pirmasens und Landau und die RB6, RB53 und RB54 zwischen Landau und Wörth am Rhein verkehren aus Sicherheitsgründen mit reduzierter Geschwindigkeit.

11:35 Uhr: Der Luisenpark und der Herzogenriedpark bleibt am Donnerstag wegen der starken Sturmböen für Besucher geschlossen

10:28 Uhr: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt in Rheinland-Pfalz vor schweren Sturmböen und vereinzelt orkanartigen Böen von bis zu 110 km/h!

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen 

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen 

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.