Krasse Meldung

Mit Messer in der Brust – Mann fährt selbst in Notaufnahme 

+
Unbekannter rammt Mann Messer in die Brust (Symbolfoto).

Rheinstetten - Krasse Polizeimeldung aus der Nähe von Karlsruhe: Ein Unbekannter rammt einem Mann ein Messer in die Brust. Das Opfer bleibt ruhig und setzt sich ins Auto:

So viel Ruhe muss man erstmal an den Tag legen!

Ein 49-Jähriger hebt um 1 Uhr am frühen Donnerstagmorgen (6. Dezember) in Rheinstetten bei Karlsruhe Geld ab.

Nachdem er das Geld aus dem Bankautomaten in der Badener Straße genommen hat, geht er nach Hause. 

Dort greift ihn plötzlich ein Unbekannter an, rammt dem 49-Jährigen unvermittelt ein Messer in die Brust! Daraufhin flüchtet der Täter.

Sein Opfer bleibt ‚cool‘, lässt das Messer im Oberkörper stecken und setzt sich in ein Auto, um selbst ins Krankenhaus zu fahren! 

Dort wird der Mann operiert werden, ist aber laut Polizei nicht in Lebensgefahr. Geld sei nicht geraubt worden, teilen die Ermittler mit.

-----

Die Polizei bittet Zeugen, die gegen 1 Uhr im Bereich des Geldautomaten verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich an die Kriminalpolizei Karlsruhe unter ☎ 0721/666-5555 zu wenden.  

pol/rmx/dpa

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare