Ursache unbekannt

Unglück in Hessen: 3.000 Liter Diesel laufen in Rhein aus

+
Bei Rüdesheim laufen 3.000 Liter Diesel in den Rhein aus. (Symbolfoto)

Rüdesheim: Aus einem Hotelschiff auf dem Rhein laufen tausende Liter Diesel aus. Kurz nach dem Unglück geht man sogar noch von einer größeren Menge ausgelaufenem Kraftstoff aus:

In der Nacht zum Sonntag (28. April) liegt ein Hotelschiff in Rüdesheim am Rhein an einem Anleger. Beim Umpumpen von Tank zu Tank tritt plötzlich unkontrolliert Diesel aus. Der Grund dafür ist noch unbekannt, es habe aber kein Leck vorhanden. Nach ersten Meldungen geht die Wasserschutzpolizei von 20.000 Litern aus, im Laufe des Tages kann die Zahl aber nach unter korrigiert werden. Es handelt sich aber trotzdem noch um 3.000 Liter

Diesel fließt in Fluss: Internationaler Rheinalarm ausgelöst

Die Wasserschutzpolizei ermittelt wegen Gewässerverunreinigung. Gefahr für Menschen bestehe aber nicht. Der Treibstoff könne nicht mehr eingefangen werde, da der Rhein derzeit sehr schnell fließe. Die Polizeifliegerstaffel Rheinland-Pfalz hat am Sonntag eine Verschmutzung des Rheins über 28 Kilometer in Richtung Koblenz festgestellt. Es sei daher internationaler Rheinalarm ausgelöst worden. Das bedeutet, dass die Anreinerländer informiert werden und die Trinkwasserentnahme aus dem Fluss gestoppt wird.

Das Hotelschiff war mit 180 Personen an Bord auf dem Weg nach Nürnberg. Gegen 11 Uhr darf das Schiff die Reise fortsetzen. Die Folgen für die Umwelt muss nun die Untere Naturschutzbehörde in Bad Schwalbach einschätzen. 

Nicht zum ersten Mal passiert so ein Unglück. Im Juli 2018 liefen bei Eggenstein-Leopoldshafen 5.000 Liter Diesel in den Rhein aus.

dpa/dh

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare