Nach Kokain- und Cannabis-Konsum

Fahranfänger verursacht gleich zwei Unfälle

+
Unter dem Einfluss von Cannabis und Kokain setzt sich der junge Mann hinter das Steuer seines Wagens (Symbolfoto).

Sandhausen - Obwohl der junge Mann Cannabis und Kokain konsumiert hat, setzt er sich hinter das Steuer seines Wagens. Im Drogenrausch verursacht er gleich zwei Unfälle mit sechs Fahrzeugen.

Gegen 21 Uhr bemerkt ein Zeuge in der Herchheimer Straße in Sandheusen einen dunkeln Wagen mit Heidelberger Kennzeichen, der gegen eine Hauswand fährt. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fährt der Fahrer einfach davon.

Nur 30 Minuten später kam es am Schelmengrund zu einem weiteren Unfall. Auch diesmal beobachtet ein Zeuge den Vorfall: Er kann sehen, wie der Audi eines jungen Mannes mit überhöhter GEschwindigkeit von der Fahrbahn abkommt und auf einen öffentlichen Parkplatz schleudert. Dort prallt das Auto gegen einen Wohnwagen, schiebt ihn gegen einen Opel und beschädigt einen Anhänger und zwei weitere Autos.

Bei der Unfallaufnahme stellen die Beamten schnell fest, dass der Unfallverursacher offensichtlich unter Drogeneinfluss steht. Ein entsprechender Vortest bringt Gewissheit: Der Test reagiert positiv auf Kokain und Cannabis.

Die Bilanz der Drogenfahrt: 18.000 Euro Sachschaden und insgesamt sechs Fahrzeuge, die nicht mehr fahrbereit sind. Auch der Verkehrsunfall in der Herchheimer Straße konnte dem Heranwachsenden nachgewiesen werden: An der Unfallstelle waren entsprechende Fahrzeugteile zurückgeblieben. Diese konnten dem Audi des jungen Sandhauseners zugeordnet werden.

Die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht.

pol/mk

Mehr zum Thema

Tödlicher Unfall auf B3

Tödlicher Unfall auf B3

Helmut Kohls Grab für Öffentlichkeit freigegeben 

Helmut Kohls Grab für Öffentlichkeit freigegeben 

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Kommentare