Verdächtige im Gefängnis

Ecstasy statt Bodylotion: Drogen in Flaschen versteckt!

+
600 Ecstasy-Tabletten in Flaschen versteckt (Symbolfoto)

Sandhausen - Am Samstag nimmt die Autobahnpolizei zwei Männer ins Visier. Schon bei der Kontrolle sind die beiden sichtlich nervös. Dafür haben sie allerdings auch allen Grund zu:

Gegen 16:40 Uhr kontrollieren die Beamten auf einer Rastanlage an der A5 in Höhe Sandhausen einen VW-Golf und dessen Insassen. Die Polizisten können dabei in der Hosentasche des Fahrers zwei Briefchen mit je 1,5 Gramm Kokain finden.

Außerdem entdecken die Beamten in einer Sporttasche mehrere Flaschen für Körper- und Badelotion. Als sie die Flaschen öffnen, finden sie rund 600 Ecstasy-Tabletten.

Die Männer im Alter von 22 und 23 Jahren werden direkt vor Ort festgenommen und den Ermittlern des Rauschgiftdezernats der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg überstellt. Der Golf wird beschlagnahmt. 

Das Amtsgericht hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim einen Untersuchungshaftbefehl erlassen. Den Verdächtigen wird vorgeworfen unerlaubt mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge gehandelt zu haben. Die Ermittlungen gegen die beiden Männer, die nun im Gefängnis sitzen, dauern an.

pol/jol

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf L598 – Technischer Defekt die Ursache?

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf L598 – Technischer Defekt die Ursache?

Seltene Aufnahmen: So haben Sie Helene Fischer wohl noch nie gesehen

Seltene Aufnahmen: So haben Sie Helene Fischer wohl noch nie gesehen

Asylstreit-Hammer: Erster CSU-Minister fordert Merkels Ablösung - Gauland stichelt gegen Seehofer

Asylstreit-Hammer: Erster CSU-Minister fordert Merkels Ablösung - Gauland stichelt gegen Seehofer

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI! Sie können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI! Sie können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.