Nach Suchaktion

Vermisster Autofahrer meldet sich bei Polizei!

+
Die ganze Nacht sind Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr unterwegs um nach dem vermissten Fahrer zu suchen. 

Sandhausen – Am Freitagmorgen sind zahlreiche Einsatzkräfte und ein Rettungshubschrauber auf der K4153 im Einsatz. Sie suchen nach einem verunglückten Autofahrer. Dieser meldet sich nun selbst!

Der Fahrer des Opel Vectra, kommt am Donnerstagabend, gegen 20:20 Uhr auf der Kreisstraße 4153 von der Fahrbahn ab und prallt gegen ein Brückengeländer. Das verunglückte Auto finden die Einsatzkräfte, doch nicht den Fahrer. Mit einer großabgelegten Suchaktion versuchen sie ihn aufzuspüren. (WIR BERICHTETEN) Denn: Aufgrund der vor Ort aufgefunden Unfallspuren konnte eine hilflose Lage des Fahrers nicht ausgeschlossen werden. 

Große Suchaktion nach Unfall!

Unter der Hinzuziehung der Polizeihubschrauberstaffel, der umliegenden Feuerwehren Sandhausen, Leimen-St.Ilgen und Nussloch sowie zweier Mantrailer des DRK war der Bereich in der Nacht noch erfolglos abgesucht worden.

Nun taucht der vermisste Fahrer am Freitagmorgen gegen 7:30 Uhr bei der Polizei in Sandhausen auf!

Was ist passiert? 

Der 50-Jährige erklärt, einem Tier ausgewichen und deshalb von der Straße abgekommen zu sein. An mehr kann er sich seinen eigenen Angaben nicht mehr erinnern – er sei am Morgen zu Hause aufgewacht. Der 50-Jährige zieht sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu und begibt sich selbständig in ärztliche Behandlung.

An dem Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der Schaden an der Brücke wird auf etwa 4.000 Euro beziffert.

pol/kp

Mehr zum Thema

Gefahrstoffeinsatz wegen Tanklaster

Gefahrstoffeinsatz wegen Tanklaster

Motorradfahrer nach Unfall schwer verletzt! 

Motorradfahrer nach Unfall schwer verletzt! 

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Kommentare