1. Heidelberg24
  2. Region

1. Kommune im Rhein-Neckar-Kreis führt ÖPNV-Ortstarif ein – wo Busfahren nur 1 Euro kostet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Sandhausen - Wie sind die denn unterwegs in Sandhausen? Antwort: Sehr günstig! Denn die Kommune hat als erste im Rhein-Neckar-Kreis im Januar das 1-Euro-Ticket eingeführt:

Update vom 24. Januar, 14:27 Uhr: Seit dem 1. Januar 2023 gilt in Sandhausen ein neuer Ortstarif für Busfahrten – der erste Ortstarif im Rhein-Neckar-Kreis. Am Montag (23. Januar) haben Bürgermeister Hakan Günes und Thomas Schweizer, Abteilungsleiter Kommunikation und Tarif beim Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH (VRN), das neue Angebot in einem Bus der Linie 725 getestet. „Mit dem 1-Euro-Ticket für Einzelfahrten möchten wir den ÖPNV attraktiver machen und Menschen gewinnen, die den Bus sonst nicht nutzen“, so Günes.

Bezüglich der Frage „Warum kein kostenloser ÖPNV?“ verwies der Rathaus-Chef auf den Koalitionsvertrag der aktuellen Landesregierung – darin seien die Kommunen angehalten „günstige Tickets“ anzubieten. „Ich bin überzeugt, dass eine Leistung immer auch eine Gegenleistung haben muss. In Sandhausen haben wir in der Vergangenheit gut gewirtschaftet. Deshalb werden wir auch in Zukunft Ausgaben und Kosten stets im Blick haben“, erklärt Günes weiter.

Freuen sich über die Einführung des neuen Sandhäuser Ortstarifs (von links): Tufan Cam (Teamleiter Fahrdienst BRN Busverkehr), Thomas Schweizer (VRN-Abteilungsleiter Kommunikation und Tarif), Bürgermeister Hakan Günes, Iris Scheffczyk (Stellv. Hauptamtsleiterin) und Benrath Moders (Marktmanager BRN Busverkehr).
Freuen sich über die Einführung des neuen Sandhäuser Ortstarifs (von links): Tufan Cam (Teamleiter Fahrdienst BRN Busverkehr), Thomas Schweizer (VRN-Abteilungsleiter Kommunikation und Tarif), Bürgermeister Hakan Günes, Iris Scheffczyk (Stellv. Hauptamtsleiterin) und Benrath Moders (Marktmanager BRN Busverkehr). © Jochen Denker/Gemeinde Sandhausen

Bislang hat ein Einzelfahrschein für Erwachsene 2,10 Euro gekostet. Die Einnahmen, die dem Verkehrsbetreiber durch den günstigen Ticketpreis entfallen, erstattet die Gemeinde Sandhausen. Hierfür hat die Gemeinde insgesamt 36.000 Euro an zusätzlichen Kosten für einen Zeitraum von zehn Jahren (2023 bis 2033) eingeplant.

Kommune im Rhein-Neckar-Kreis führt ÖPNV-Ortstarif ein – wo Busfahren nur einen Euro kostet

Erstmeldung vom 19. Januar, 9:43 Uhr: Während der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) mit seinen Preiserhöhungen zum Jahresbeginn eher keine guten Nachrichten für seine Kunden hat, können sich Leute in Sandhausen freuen. Seit dem 1. Januar 2023 gilt in der 15.000-Einwohner-Gemeinde Stadt innerorts ein neuer Ortstarif für Busfahrten – der erste Ortstarif im gesamten Rhein-Neckar-Kreis.

Sandhausen führt 1-Euro-Ticket ein – als erste Gemeinde im Rhein-Neckar-Kreis

Heißt im Klartext: Eine einfache Fahrt kostet seit Jahresbeginn für alle Linien innerhalb Sandhausens für Erwachsene nur 1 Euro – für Kinder sogar nur 70 Cent. Bereits im Mai 2022 hatten sich die Gemeinderatsmitglieder einstimmig für den neuen Ortstarif ausgesprochen.

Nur wenige Kilometer von Sandhausen entfernt geht man im ÖPNV sogar noch einen Schritt weiter: In Schwetzingen gibt es nämlich seit dem 1. Januar das 0-Euro-Ticket – so wie in Walldorf und St. Leon bereits ein Jahr zuvor, die damit als erste Kommunen in ganz Baden-Württemberg eine Vorreiterrolle inne hatten.

Blaue Busse des VRN nebeneinander aufgestellt.
In allen Bussen in Sandhausen gilt seit 1. Januar 2023 das 1-Euro-Ticket für Erwachsene. (Symbolfoto) © VRN

Bürgermeister Günes bei Testfahrt für neues 1-Euro-Ticket

Sandhausens Bürgermeister Hakan Günes (CDU), Thomas Schweizer, Abteilungsleiter Marketing und Tarif beim Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH (VRN), und Iris Scheffczyck, die Vize-Hauptamtsleiterin, werden am Montag (23. Januar) das neue Angebot des 1-Euro-Tickets persönlich testen und in den Sandhäuser Ortsbus (Linie 725) einsteigen.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Das neue 1-Euro-Ticket ist direkt in den Bussen oder über die myVRN-App erhältlich. (pek mit PM)

Auch interessant

Kommentare