Die Unglücksstelle eine Woche danach

1 von 6
Die Unglücksstelle unmittelbar im Einfahrtsbereich des Mannheimer Hauptbahnhofs.
2 von 6
Der noch immer weitläufig abgesperrte Unfallbereich.
3 von 6
Zwei Weichen müssen noch getauscht werden, behindern den Verkehrsablauf aber nicht.
4 von 6
Die beiden umgekippten Waggons des Eurocity 216 mit 110 Passagieren.
5 von 6
35 Menschen wurden in den beiden Abteilen verletzt – vier davon schwer.
6 von 6
Und all das, weil ein 60-jähriger Lokführer rote Haltesignale ignorierte!

Genau eine Woche nach dem verheerenden Zugunglück am Mannheimer Hauptbahnhof schaute sich MANNHEIM24 an der Unfallstelle um: Noch immer sind nicht alle Schäden am Gleisbett beseitigt.

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Kommentare