Schwerer Verkehrsunfall

Unfall A61: Auf Stauende aufgefahren

1 von 8
Erneut kommt es auf der A61 zu einem schweren Verkehrsunfall.
2 von 8
Erneut kommt es auf der A61 zu einem schweren Verkehrsunfall.
3 von 8
Erneut kommt es auf der A61 zu einem schweren Verkehrsunfall.
4 von 8
Erneut kommt es auf der A61 zu einem schweren Verkehrsunfall.
5 von 8
Erneut kommt es auf der A61 zu einem schweren Verkehrsunfall.
6 von 8
Erneut kommt es auf der A61 zu einem schweren Verkehrsunfall.
7 von 8
Erneut kommt es auf der A61 zu einem schweren Verkehrsunfall.
8 von 8
Erneut kommt es auf der A61 zu einem schweren Verkehrsunfall.

Schifferstadt/Speyer – Nach vielen widersprüchlichen Meldungen über mindestens zwei weitere Unfälle auf der A61 ist jetzt klar was wirklich passiert ist:

Am Stauende wegen der Bergungsarbeiten zum Unfall am Autobahnkreuz Speyer, ereignet sich um 12:32 Uhr ein weiterer schwerer Verkehrsunfall auf der A61.

Das Polizeipräsidium Rheinpfalz rechnet mit Verletzten und ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz. An der Unfallstelle befindet sich ein großes Trümmerfeld. Alle Rettungskräfte sind erneut im Einsatz.

Es ist zu erwarten, dass sich die Verkehrsbeeinträchtigungen durch den zweiten Unfall noch erheblich ausweiten werden. In Zusammenarbeit mit der Autobahnmeisterei Ruchheim werden die entsprechenden Verkehrslenkungsmaßnahmen eingeleitet.

pol/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Live-Ticker: Schlimme Niederlage! Deutschland verliert gegen Mexiko

Live-Ticker: Schlimme Niederlage! Deutschland verliert gegen Mexiko

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.