1. Heidelberg24
  2. Region

Schulen in BW: Droht bald wieder Homeschooling? Kretschmann macht klare Ansage

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Baden-Württemberg – Erneute Schul-Schließungen wegen der dramatischen Corona-Situation im Ländle? Ab wann MP Winfried Kretschmann (Grüne) erst Handlungsbedarf sieht:

Trotz der besorgniserregenden Corona-Situation will die Landesregierung in Baden-Württemberg alle Schulen so lange wie möglich für Präsenzunterricht geöffnet lassen. Schulen würden erst geschlossen, „wenn gar nichts anderes mehr geht, bei Inzidenzen wie wir sie in Sachsen haben, bei etwa 2.000“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann am Samstag (4. Dezember) beim Grünen-Landesparteitag in Heidenheim. Aktuell liegt die landesweite 7-Tage-Inzidenz im Ländle laut Robert Koch-Institut bei 523,4 (Stand Sonntag, 3:24 Uhr).

Während die Inzidenz minimal um 1,9 Punkte gesunken ist, ist die Zahl der Corona-bedingten Todesfälle um neun auf 11.952 seit Pandemie-Beginn gestiegen. Im gleichen Zeitraum sind 876.059 bestätigte Corona-Fälle registriert worden – eine Zunahme gegenüber dem Vortag um 6.972. Die Zahl der Covid-19-Patienten auf den baden-württembergischen Intensivstationen war am Freitag im Vergleich zum Donnerstag um 19 auf 636 gestiegen. Mit 346 musste mehr als die Hälfte davon laut LGA künstlich beatmet werden. Wegen der regionalen Überlastung wurde schon mit der Verlegung baden-württembergischer Intensivpatienten innerhalb Deutschlands begonnen.

BundeslandBaden-Württemberg
LandeshauptstadtStuttgart
Einwohnerzahl11.103.043 (31. Dezember 2020)
Fläche35.751 km²
MinisterpräsidentWinfried Kretschmann (Grüne)

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Schul-Schließungen in BW: Für Landesvater Kretschmann erst ab 2.000er Inzidenz

Eine erste Kommune liegt laut Landesgesundheitsamt bereits über der Horror-Marke von 1.000: der Schwarzwald-Baar-Kreis (1.010,5)! Der Landkreis Tuttlingen steht mit einer Inzidenz von 983,8 nur unwesentlich besser da. Auch Stefan Brockmann, Chef-Epidemiologe des Landesgesundheitsamts, geht davon aus, dass die Schulen im Südwesten ohne Lockdown und Verschärfung der Quarantänemaßnahmen durch die Weihnachtszeit und die Ferien kommen werden.

Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg, zeigt sich besorgt über die Corona-Lage. (Archivbild)
Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg, zeigt sich besorgt über die Corona-Lage. (Archivbild) © dpa/Christoph Schmidt

„Es wäre falsch zu sagen, dass mit den Kindern und Jugendlichen die vierte Coronawelle steht oder fällt“, so Brockmann gegenüber „Stuttgarter Zeitung“ und „Stuttgarter Nachrichten“ (Samstag). Er glaube nicht, dass Schulschließungen das Zünglein an der Waage werden. Er erwarte, dass die Schulen im Südwesten regulär in die Weihnachtsferien gehen und mit dem Unterricht im neuen Jahr starten können, prognostiziert Brockmann.

Baden-Württemberg: Maskenpflicht in Schulen beschlossen

In der Debatte über Verbote und Einschränkungen hatten zuletzt die Lehrkräfte der baden-württembergischen Gymnasien gefordert, auch Schulschließungen nicht mehr auszuschließen. „Jede Überlegung zur Sicherung des Schulbetriebs muss jetzt auf den Tisch“, hatte der Landesvorsitzende des Philologenverbands Baden-Württemberg (PhV BW), Ralf Scholl, gesagt. „Auch Schulschließungen dürfen angesichts der Corona-Infektionslage kein Tabu mehr sein.“ Der Verband vertritt nach eigenen Angaben rund 9.000 Gymnasiallehrer*innen in Baden-Württemberg.

Corona und Schulen
Ein Mund-Nasen-Schutz liegt im Unterricht auf Unterlagen. © Matthias Balk/dpa/Symbolbild

Bereits nach dem Bund-Länder-Gipfel am 2. Dezember war klar, dass es wieder zur Maskenpflicht bundesweit und somit auch an Schulen in BaWü kommen wird. In Schulen soll eine generelle Maskenpflicht für alle Klassenstufen gelten, so der Beschluss. (dpa/pek)

Auch interessant

Kommentare