Classic-Gala im Schossgarten

Autoklassiker zum Bewundern, Staunen und Freuen

+
13. Classic-Gala im Schwetzinger Schlossgarten.

Schwetzingen - Raritäten, Einzelstücke, Klassiker. Bei der 13. Classic-Gala im Schlossgarten gibt es viel zu bestaunen: insgesamt um die 180 Autos aus über 100 Jahren Automobilgeschichte.

Der Concours d'Elegance beginnt offiziell erst am Samstag, aber für echte Liebhaber alter Autos lohnt es sich, schon am Freitagabend nach Schwetzingen zu kommen.

Im Minutentakt tuckern alte, schöne Autos durch die Stadt und ziehen alle Blicke auf sich. Dietmar Gollan vom Fotoclub Göttingen kennt noch einen anderen Grund: „Heute sind noch nicht so viele Leute im Schlossgarten, da kann man die besten Fotos schießen“. In der Tat: Rund um den Arionbrunnen sind kaum Schlossgartenbesucher. Nach und nach treffen die Autos ein und warten geradezu darauf, bewundert zu werden. Fotografenherz, was willst Du mehr?

13. Classic-Gala im Schlossgarten

Eines der spektakulärsten Autos ist am Freitag wohl der Grad e Rennwagen von 1921, erstens wegen seiner schwarz-weißen Lackierung und zweitens wegen des Krachs, den er macht, wenn der Motor läuft, ein Gasstoß und ruck-zuck bildet sich um den Renner eine beachtliche Menschentraube. 

Ganz anders der Renault 4CV, Baujahr 1954, von Fritz Schöbel auch das „Cremeschnittchen“ genannt. „Das ist ein Auto zum durch die Stadt vors Café fahren und sich freuen“ sagt er und zeigt uns eine Originalzeitschrift von 1954 auf dessen Titelblatt ein 4CV an einem Hubschrauber hängend über Paris fliegt. 

Und warum der Name Cremeschnittchen? Ganz einfach, erklärt Schöbel: „Im Krieg fiel das Renault-Werk an die Nazis, die dort Kriegsgerät für den Wüsteneinsatz in Nordafrika bauten. Nach dem Krieg war noch viel sandbeige Farbe übrig und viele Renaults wurden damit lackiert.“ Die knuffige Form des 4CV und die beige Farbe, fertig ist der Kosename. Schöbels „Cremeschnittchen“ ist allerdings blau. 

Nicht ganz so alt, aber schon längst ein Klassiker ist der DeLorean DMC12 aus dem Jahr 1983, dem der Film „Zurück in die Zukunft“ zum Ruhm verholfen hat, allerdings erst nach Produktionsstopp. Wie oft der Besitzer wohl gefragt wird, ob er mal schnell in die Vergangenheit oder in die Zukunft reisen kann? 

Einige Sonderschauen gibt es zu bewundern: darunter „70 Jahre Ferrari“ – es gibt wohl keine andere Automarke, die so viele Emotionen weckt, die eigenwilligen Fahrzeuge des Ingenieurbüros für Styling, Design und und Racing, kurz Isdera, und die nüchternen „Trapezlinien“ sieht man die Autos von der Seite, erklärt sich die Bezeichnung von selbst. 

Die Classic-Gala ist Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. 

Weitere Infos unter: www.classic-gala.de

chr

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Mögliche Gründe für Nagelsmann-Wechsel zu RB

Mögliche Gründe für Nagelsmann-Wechsel zu RB

Gefasst: Onanierender Einbrecher (18) im Studentenwohnheim ist Serien-Täter! 

Gefasst: Onanierender Einbrecher (18) im Studentenwohnheim ist Serien-Täter! 

Krach bei Prinz Harry und Meghan? Steckt eine Schwangerschaft dahinter   

Krach bei Prinz Harry und Meghan? Steckt eine Schwangerschaft dahinter   

Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet

Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.