Einsatz im Saunabereich

Brandalarm im Bellamar: 22 Personen evakuiert – aus kuriosem Grund

+
Ein Missgeschick löst einen Feueralarm im Bellamar aus.

Schwetzingen - Die Feuerwehr muss am Morgen zum Freizeitbad Bellamar ausrücken, weil sich dort viel Rauch entwickelt. Der Grund dafür ist schnell gefunden – und ist einfach nur skurril. 

  • Feueralarm geht im Bellamar in Schwetzingen los
  • 22 Menschen aus Saunabereich evakuiert
  • Falsches Aufgussmittel verursacht starken Rauch

Mehrere Gäste des Freizeitbades Bellamar in Schwetzingen bekommen am Sonntagmorgen (1. Dezember) einen gewaltigen Schreck. Eigentlich wollen sie sich im Saunabereich entspannen, als gegen 11:20 Uhr plötzlich zwei Brandmeldeanlagen losgehen. Sofort machen sich Feuerwehr und Rettungsdienst auf den Weg, um die Ursache zu finden. Als die Einsatzkräfte im Odenwaldring in Schwetzingen ankommen, untersuchen sie den Saunabereich, der stark mit Rauch gefüllt ist. Der Bereich im Bellamar wird daraufhin evakuiert, wovon 22 Personen betroffen sind. Glücklicherweise wird niemand bei dem Einsatz in Schwetzingen verletzt. Der Badebereich ist davon übrigens nicht betroffen. 

Im Dezember 2019 muss das Miramar in Weinheim evakuiert werden, weil dort Besucher über Haut- und Atemwegsreizungen klagen. Sofort rückt die Polizei aus.

Schwetzingen: Brandalarm im Bellamar – Öl löst Alarm aus

Nachdem die Besucher des Bellamar in Schwetzingen aus dem Saunabereich evakuiert worden sind, macht sich die Feuerwehr auf die Suche nach der Ursache für den dichten Qualm. In einer Sauna finden sie dann den sehr skurrilen Auslöser. Ein Bademeister hat für einen Aufguss ein Massageöl anstatt eines speziellen Aufgusses verwendet! 

Auch in Mannheim sorgt ein Feuerwehr-Einsatz für einen gewaltigen Schreck. Ein Brandgeruch in einem Hochhaus ruft die Brandbekämpfer auf den Plan. Im gleichen Gebäude hat es bereits zwei Mal innerhalb eines Jahres gebrannt, weshalb zahlreiche Menschen evakuiert werden müssen. 

Schwetzingen: Feuerwehr kann Entwarnung geben

Weil der Bademeister den Fehler aber zunächst nicht bemerkt hat, zieht er mit dem Öl weiter. In einer zweiten Saune des Bellamar wiederholt die Person diesen Vorgang. Kurz darauf geht in beiden Räumen der Feueralarm los. Da es sich um keinen Brand handelt, können die Feuerwehren aus Schwetzingen und Eppelheim Entwarnung geben. 

Ebenfalls glimpflich geht auch ein Einsatz der Feuerwehr Hainsbach aus, als zwei Kinder in einer Tongrube feststecken. Die Rettungskräfte können sie befreien und ihnen zur Aufmunterung nach all den Strapazen süße Teddybären schenken. 

Einsatz-Report24/pol/dh

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare