Tausende Euro von Rentner (89) erbeutet

Nach Foto-Fahndung: Betrügerin (32) stellt sich!

+
Mit diesem Foto suchte die Polizei nach der Betrügerin.

Schwetzingen/Mannheim – Das ging ja fix... Keine drei Stunden nach Veröffentlichung des Fotos einer Betrügerin hat sich die Täterin bei der Polizei gestellt... Was sie verbrochen hat:

Da war der öffentliche Fahndungsdruck wohl schnell zu groß...

Kaum ist das vom Polizeipräsidium Mannheim veröffentlichte Foto einer Betrügerin online, die im Schwetzinger Kurpfalzring einen Rentner (89) um mehrere tausend Euro ‚erleichterte‘, hat sich die Verdächtige gegen 14:15 Uhr bei einem Revier gestellt und ein Geständnis abgelegt!

Zuvor sind zahlreiche Hinweise aus der Bevölkerung bei den Ermittlern eingegangen – darunter auch von aufmerksamen MANNHEIM24-Lesern.

Die 32-jährige Deutsche aus Käfertal wird nun erkennungsdienstlich behandelt und von Kripo-Beamten vernommen – danach folgt die entsprechende Strafanzeige. Was mit dem erbeuteten Geld passiert ist und wer mögliche Komplizen sind, muss noch ermittelt werden.

Die Betrügermasche

Nach mehreren Anrufen möglicher Komplizen im Vorfeld, die sich als Polizisten ausgaben, wurde der 89-Jährige unter dem Vorwand angeblicher Ermittlungen zur Zusammenarbeit überrumpelt. 

Die Verdächtige besuchte ihr späteres Opfer am 27. März gegen 14 Uhr bei sich Zuhause, holte als Botin den verabredeten Geldbetrag ab.

Da sie trotz Nachfrage natürlich keinen Dienstausweis vorzeigen kann, macht der inzwischen skeptische Senior ein Foto der selbsternannten ‚Polizistin‘.

>>> Polizei fragt: Wer kennt diese fiese Betrügerin?

pek

Quelle: Mannheim24

Kommentare