Feuer in Tilsiter Weg

Großeinsatz in Schwetzingen! Brand in Hochhaus – Zahlreiche Bewohner evakuiert

+
Großeinsatz der Feuerwehr nach einem Brand in einem Hochhaus in Schwetzingen

Schwetzingen - am Samstagnachmittag (17. August) kommt es in einem Hochhaus im Tilisterweg zu einem Schmorbrand – zahlreiche Hausbewohner müssen evakuiert werden. Die Infos:

  • Feuerwehrgroßeinsatz in Schwetzingen
  • Zahlreiche Bewohner nach Brand in Hochhaus im Tilsiter Weg evakuiert
  • Brand in einem Elektroverteilerraum

Am Samstagnachmittag (17. August) kommt es in Schwetzingen zu einem Großeinsatz der Feuerwehr. Gegen 15:30 Uhr melden mehrere Bewohner eines Hochhauses im Tilsiter Weg dem Rettungsdienst eine Rauchentwicklung im Gebäude, doch vor Ort stellen die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Schwetzingen und Brühl sowie der Berufsfeuerwehr Heidelberg einen Schmorbrand in einem Elektroverteilerraum im Keller.

Oft gelesen: Großbrand in Schreinerei! Feuerwehr kämpft gegen Flammen-Inferno

Schwetzingen: Brand in Hochhaus – Bewohner evakuiert

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr können den Brand in dem Hochhaus in Schwetzingen schnell unter Kontrolle bringen und löschen, doch infolge des Feuers kommt es im Treppenhaus und einem Versorgungsschacht zu einer starken Rauchentwicklung. In unmittelbarer Nähe zum Versorgungsschacht befinden sich acht Wohnungen – deren Bewohner müssen aus Sicherheitsgründen evakuiert werden, ebenso drei weitere Mietparteien, die aufgrund des defekten Elektroverteilers ohne Strom sind. Die betroffenen Bewohner werden daraufhin in Absprache mit der Stadt Schwetzingen in einem Hotel untergebracht. 

Schwetzingen: Hochhausbrand in Tilsiter Weg – Bewohner evakuiert

Glück im Unglück: Bei dem Brand in Schwetzingen muss nur ein Anwohner vorsorglich vom Rettungsdienst behandelt und mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert werden. 

Hochhausbrand in Schwetzingen: Zahlreiche Bewohner müssen aufgrund der Rauchentwicklung ihre Wohnungen verlassen und in einem Hotel übernachten.

Über den entstandenen Schaden durch den Brand in Schwetzingen ist derzeit noch nichts bekannt. Aufgrund aktueller Kenntnisse gehen die Ermittler von einem technischen Defekt aus, der zu dem Feuer geführt hat. Aufgrund des Großeinsatzes kommt es in Schwetzingen zu leichten Verkehrsstörungen. Insgesamt sind dabei 54 Feuerwehrmänner im Einsatz, außerdem sechs Mitarbeiter vom Rettungsdienst.

Erst am Mittwoch kommt es in Heidelberg zu einem Großeinsatz der Feuerwehr: Hier ist im „Heidelbeach“ aus bislang noch unbekannten Gründen ein Feuer ausgebrochen – die beliebte Strandbar ist komplett ausgebrannt.

Ob Rüdiger K. sein Haus in Birkenau kurz vor der Zwangsversteigerung zur Explosion gebracht hat, muss seit dem 20. August das Landgericht Darmstadt klären. Glücklicherweise wurde auch hier niemand verletzt.

Ein Großbrand hält die Feuerwehr von Wiesloch über Stunden in Atem. Dort steht ein Recycling-Hof auf dem AVR-Gelände lichterloh in Flammen!

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare