Eigene Wohnung angezündet

Fahndungsdruck zu groß? Brandstifter stellt sich Polizei

+
Der Brandstifter aus Schwetzingen stellt sich der Polizei.

Schwetzingen - Er brennt seine eigene Wohnung nieder und verschwindet. Nachdem die Polizei eine öffentliche Fahndung eingeleitet hat, stellt sich der Mann freiwillig.

Am Mittwoch (18. Oktober) brennt es gegen 21:30 Uhr in einem Mehrfamilienhaus im Ostpreußenring. Schnell stellt die Polizei fest, dass es sich dabei um Brandstiftung handelt.

Dringend tatverdächtig ist der 46-jährige Wohnungseigentümer, nach dem die Polizei und Staatsanwaltschaft seit Donnerstag (19. Oktober) fahndet.

Feuerwehreinsatz in Schwetzingen

Doch offensichtlich ist der Fahndungsdruck zu groß: Wie die Polizei in einer Pressemitteilung schreibt, stellt sich der Verdächtige mittlerweile auf einem Revier in Rheinland-Pfalz.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg zu Hintergründen und Motiv der Tat dauern an.

jab/pol

Quelle: Mannheim24

Kommentare