Unnötige Unfälle am Sonntag

Trotz Glatteis: Diese Autofahrer setzen noch einen drauf!

+
Auch auf der B9 kracht es am Wochenende wegen Glatteis – Hier hatte der Fahrer laut erster Informationen aber keine Schuld.

Rhein-Neckar-Kreis – Keine Winterreifen, mit Alkohol am Steuer oder ohne Lappen unterwegs. Diese drei Unfälle zeigen, wie gefährlich das in Kombination mit eisglatten Straßen werden kann:

Ohne Fahrerlaubnis ist ein 45-jähriger Opel-Fahrer am Sonntagmorgen gegen 8:30 Uhr auf der B36 Richtung Schwetzingen unterwegs. Weil er zu schnell fährt, kommt er von der Fahrbahn ab, überschlägt sich und bleibt mit seinem Wagen auf dem Dach liegen. 

Der Mann hat Glück im Unglück, wird nicht verletzt. Die B36 muss während der Bergungsarbeiten Richtung Schwetzingen komplett gesperrt werden.

In Heidelberg ist ein junger Fahrer am gleichen Tag zwar mit Führerschein, aber mehr als 1,5 Promille Alkohol im Blut unterwegs. Der 24-Jährige prallt im Wieblinger Weg gegen eine Verkehrsinsel. Den Führerschein muss er daraufhin abgeben, auch er wird nicht verletzt.

In einem weiteren Fall am Sonntagabend fährt ein 22-Jähriger in Mannheim ohne geegnete Winterreifen durch Mannheim-Seckenheim. Auf schneeglatter Straße schlittert er in einer Kurve gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Nissan.

Bilanz dieser unnötigen Glatteis-Unfälle: 20.000 Euro Schaden.

sag/pol

Quelle: Mannheim24

Fotos: Crash auf A6 - Mehrere Verletzte 

Fotos: Crash auf A6 - Mehrere Verletzte 

Nach Crash ins Heck: Mazda-Fahrerin (38) brettert in Garten

Nach Crash ins Heck: Mazda-Fahrerin (38) brettert in Garten

Martin Schulz (SPD) im Capitol und auf dem Uniplatz

Martin Schulz (SPD) im Capitol und auf dem Uniplatz

Kommentare