Krachender Höhepunkt bei „Musik im Park“

Status Quo & Uriah Heep! Legenden rocken Schwetzingen

+

Schwetzingen - „Musik im Park“ geht in die nächste Runde – und wie! Am Freitagabend gibt‘s die geballte Ladung Rock auf die Ohren. Unsere Impressionen von Status Quo und Uriah Heep:

Klein, aber oho!

Das Festival „Musik im Park“ ist trotz seines vergleichsweise überschaubaren Rahmens bekannt für sein hochkarätiges Line-up, doch dieser Doppelpack am Freitagabend toppt einfach alles.

Auf der Bühne im Schwetzinger Schlossgarten geben sich die britischen Rocklegenden von Status Quo („In the Army Now“) und Uriah Heep („Lady in Black“) gemeinsam die Ehre und heizen den Fans mächtig ein.

Die beiden Kultbands bringen es auf insgesamt über 100 Jahre (!) im Showgeschäft – und beweisen eindrucksvoll, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören. 

Status Quo & Uriah Heep: Rocklegenden im Schwetzinger Schlossgarten

Fotos: Status Quo & Uriah Heep bei „Musik im Park“

Am Samstagabend geht‘s dann eindrucksvoll weiter. Dann steht Ausnahmetalent Sarah Connor auf der Bühne im Schlossgarten, ehe dann am letzten Festvaltag am Sonntag zur gefühlvollen Stimme von Philipp Poisel geschmachtet werden darf.

rob

Dieter Thomas Kuhn „Im Auftrag der Liebe“ bei Musik im Park!

rob

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Lkw kippt auf A6 um – Rettungskräfte kommen schwer zum Unfallort! 

Lkw kippt auf A6 um – Rettungskräfte kommen schwer zum Unfallort! 

Explosion auf Feldweg! Polizei sucht Teenie-Täter

Explosion auf Feldweg! Polizei sucht Teenie-Täter

Mit Motorrad gestürzt – Fahrer (30) lebensgefährlich verletzt

Mit Motorrad gestürzt – Fahrer (30) lebensgefährlich verletzt

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen

Illegales Rennen auf A659 – AMG-Raser geschnappt!

Illegales Rennen auf A659 – AMG-Raser geschnappt!

Polizeiwagen prallen bei Einsatzfahrt zusammen - Feuerwehr muss Dach abtrennen 

Polizeiwagen prallen bei Einsatzfahrt zusammen - Feuerwehr muss Dach abtrennen 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.