Detaillierte Täterbeschreibung

Schwetzingen: 13-Jährige erlebt Albtraum – Unbekannter fällt über sie her

Die Schatten eines Angreifers und seines Opfers (Symbolfoto)
+
(Symbolfoto)

Schwetzingen - Am Montagnachmittag (12. Oktober) spielen sich schreckliche Szenen ab. Eine 13-Jährige fällt einem jungen Mann zum Opfer:

Am Montagnachmittag ist ein 13-jähriges Mädchen mit drei Freunden in Schwetzingen unterwegs. Sie halten sich am Verbindungsweg zwischen der Mannheimer Straße und dem Parkplatz „Alter Messplatz“ auf. Gegen 17 Uhr stößt eine Gruppe von drei jungen Männern dazu – kurz darauf beginnt der Albtraum für den Teenager.

Schwetzingen: Mann begrapscht 13-Jährige – sie erleidet Schmerzen

Das Trio sucht laut Polizei Mannheim besonders den Kontakt zur 13-Jährigen und zwei weiteren Mädchen. Einer der jungen Männer wird schließlich aufdringlich und greift der Jugendlichen an die Brust, sodass es Schmerzen verursacht. Das Mädchen versucht sich zu wehren, drückt ihn von sich weg und sagt deutlich, dass sie das nicht will. Allerdings lässt der Mann nicht von ihr ab.

Er umarmt die 13-Jährige und fasst unter dem Top in den BH und an die Brust. Das Opfer kann sich retten und mit ihren Freunden vom Verbindungsweg in Schwetzingen flüchten.

Schwetzingen: Mädchen (13) von Mann begrapscht – detaillierte Täterbeschreibung

Der schreckliche Vorfall wird dem Polizeirevier Schwetzingen gemeldet und eine Anzeige erstattet. Daraufhin beginnen die Beamten mit der Fahndung nach dem Täter. Er wird wie folgt beschrieben:

  • Etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß
  • Nach eigenen Angaben 17 Jahre alt
  • Schlanke Statur
  • Arabisches Aussehen
  • Dunklere Hautfarbe
  • Kurze schware Haare, mit längerem Deckhaar, zur Seite gegelt
  • seitlich ausrasiert, mit einrasiertem Hashtag-Symbol (#)
  • Cut in die Augenbraue rasiert
  • Begleitet mit schwarzer Winterjacke der Marke Wellensteyn und schwarzer Jogginghose mit seitlichen dicken roten Streifen

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, Tel.: 0621/174-4444 zu melden. jol

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare