Zeugen gesucht

Teenie (17) verfolgt, belästigt und begrapscht!

+
Am Sonntagmorgen wird eine junge Frau auf dem Nachhauseweg verfolgt! (Symbolbild) 

Schwetzingen - Widerlich! Eine junge Frau ist am Samstagmorgen auf dem Weg von Bahnhof nach Hause als sie plötzlich von einem Unbekannten verfolgt wird...

Die 17-Jährige ist am Samstagmorgen mit dem Zug von Mannheim nach Schwetzingen unterwegs, wo sie gegen 7 Uhr ankommt. Auf dem Weg vom Bahnhof nach Hause folgt ihr ein junger dunkelhäutiger Mann, der ihr in der Clementine-Bassermann-Straße an den Po fasst und mehrmals versucht haben soll, sie in den Arm zu nehmen. Zudem habe ihr der Unbekannte Drogen zum Kauf angeboten.

Der jungen Frau gelingt es, den Verfolger, der im gleichen Zug wie sie von Mannheim nach Schwetzingen gefahren ist, abzuschütteln. Zu Hause informiere sie ihre Mutter, die mit ihr zur Polizei geht. Das Kriminalkommissariat Mannheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwetzingen unter der Telefonnummer 06202/2880 in Verbindung zu setzen

pol/kp

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Mögliche Gründe für Nagelsmann-Wechsel zu RB

Mögliche Gründe für Nagelsmann-Wechsel zu RB

Gefasst: Onanierender Einbrecher (18) im Studentenwohnheim ist Serien-Täter! 

Gefasst: Onanierender Einbrecher (18) im Studentenwohnheim ist Serien-Täter! 

Krach bei Prinz Harry und Meghan? Steckt eine Schwangerschaft dahinter   

Krach bei Prinz Harry und Meghan? Steckt eine Schwangerschaft dahinter   

Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet

Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.