1. Heidelberg24
  2. Region

Schwetzingen: Versuchter Totschlag! Männer prügeln Teenager (18) bewusstlos

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Ein Streit auf einer Weihnachtsfeier in Anzing eskaliert.
Drei Männer haben einen Teenager in Schwetzingen mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus geprügelt. (Symbolbild) © Liesa Johannssen/imago images

Schwetzingen – Nach einem brutalen Angriff auf einen 18-Jährigen und seinen Begleiter in der Nähe des Bahnhofs sitzen drei Männer in Haft – wegen versuchten Totschlags.

Eine brutale Prügel-Orgie in Schwetzingen beschäftigt die Staatsanwaltschaft Mannheim und das Polizeipräsidium Mannheim: Auf Antrag der Staatsanwaltschaft ist jetzt Haftbefehl gegen drei junge Männer im Alter von 18, 20 und 21 Jahren erlassen worden. Die drei Männer sollen gemeinsam in der Nacht vom 18. auf den 19. Juni in der Carl-Theodor-Straße, kurz vor der Unterführung am Bahnhof, auf zwei 18-Jährige getroffen und mit diesen in Streit geraten sein.

In der Folge soll es zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen sein, in deren Verlauf einer der beiden 18-Jährigen durch die körperlichen Angriffe das Bewusstsein verlor. Erst nachdem er regungslos am Boden liegen blieb, sollen die Täter von ihrem Opfer abgelassen haben und gemeinsam von der Tatörtlichkeit geflüchtet sein.

StadtSchwetzingen
BundeslandBaden-Württemberg
Fläche21,63 km²
Einwohnerzahl21.644 (Stand: 31. Dez. 2019)
OberbürgermeisterRené Pöltl (parteilos)

Der Geschädigte erlitt durch Schläge und Tritte schwere Kopfverletzungen und musste stationär in einem naheliegenden Krankenhaus aufgenommen werden. Sein Begleiter wurde durch die Übergriffe glücklicherweise nur leicht verletzt.

Schwetzingen: Haftbefehle gegen brutale Schläger erlassen – alle drei im Gefängnis

Das Kriminalkommissariat Mannheim konnte im Rahmen der weiterführenden Ermittlungen drei Tatverdächtige im Alter von 18 bis 21 Jahren identifizieren und in der Folge festnehmen. Am Freitagmittag (25. Juni) sind die drei Männer dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Mannheim vorgeführt worden.

Dieser hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim Haftbefehle gegen die drei Tatverdächtigen wegen des Verdachts des gemeinschaftlichen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung erlassen. Anschließend wurde das Brutalo-Trio in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert. Die weiteren Ermittlungen zu der Tat dauern derzeit noch an. (pol/pek)

Auch interessant