Zwischen Walldorf und Schwetzingen

Neuer Asphalt auf A5: Baustelle bis Oktober!

+
Auf der A5 zwischen Walldorf und Schwetzingen wird bis Oktober gebaut. (Archivfoto)

Schwetzingen/Walldorf - Auf der A5 – zwischen Schwetzingen und dem Autobahnkreuz Walldorf – beginnen die Sanierungsarbeiten. Auf was sich Autofahrer einstellen müssen:

Die Bagger rollen bereits über die A5 – und das noch bis Ende Oktober.  

Dort finden auf dem Abschnitt zwischen der Anschlussstelle Schwetzingen und dem Autobahnkreuz Walldorf umfangreiche Sanierungsarbeiten statt. Wie das Regierungspräsidium Karlsruhe mitteilt, wird ab Mitte März bis Oktober die Fahrbahndecke erneuert. 

>>> Diese Baustellen kommen 2018/19 auf uns zu!

Verengte Fahrbahn

Währenddessen müssen sich Autofahrer auf einen zweistreifigen Verkehr mit verengter Fahrbahn einstellen. 

An den Anschlussstellen sowie der Rastanlage ‚Hardtwald‘ werden zudem provisorische Beschleunigungs- und Verzögerungsstreifen gebaut. Die bereits vorhandene Mittelstreifenüberfahrt am Kreuz Walldorf wird verlängert.

Was genau passiert

Die Arbeiten im Detail: Auf einer Länge von zehn Kilometern wird auf dem Abschnitt – in beide Richtungen – die Decke des zweiten Fahrstreifens erneuert. 

Dafür werden rund 44.200 Quadratmeter Betonfahrbahn abgebrochen, der Untergrund neu verfestigt und ein neuer Asphaltbelag aufgebracht.

pm/gs

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

17-Jähriger soll gleichaltriges Mädchen vergewaltigt haben – U-Haft! 

17-Jähriger soll gleichaltriges Mädchen vergewaltigt haben – U-Haft! 

Fahrbahn in Baustelle auf A656 wird verlegt – Vollsperrung angekündigt! 

Fahrbahn in Baustelle auf A656 wird verlegt – Vollsperrung angekündigt! 

KATWARN-Nutzer aufgepasst! Landratsamt stellt App auf die Probe

KATWARN-Nutzer aufgepasst! Landratsamt stellt App auf die Probe

Promille-Fahrt auf der L723: Auto kracht in Leitplanke!

Promille-Fahrt auf der L723: Auto kracht in Leitplanke!

„Irgendwann wird man leichtsinnig“  – der Alltag eines Glas- und Fassadenbauers

„Irgendwann wird man leichtsinnig“  – der Alltag eines Glas- und Fassadenbauers

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.