Dutzende Tiere gerettet

Feuer zerstört Scheune auf Bauernhof!

+
Bei einem Großbrand auf einem Bauernhof in Seckach sind mehr als 100 Feuerwehrmänner im Einsatz. (Symbolfoto)

Seckach/Buchen – Schon wieder brennt eine Scheune im Rhein-Neckar-Kreis nieder! Diesmal kämpfen 100 Feuerwehrmänner gegen ein Inferno auf einem Bauernhof in Seckach. Keine Verletzten.

Großeinsatz für gleich mehrere Feuerwehren mit über 100 Mann und zwei Dutzend Fahrzeugen am frühen Sonntagmorgen in der Seckacher Schulstraße.

Kurz vor 4 Uhr bricht in einem landwirtschaftlichen Betrieb Feuer aus – bei Eintreffen der Einsatzkräftesteht eine Scheune voller Heu und Stroh in hellen Flammen.

Aufgrund mangelnder Wasserversorgung musste die Feuerwehr Osterburken Löschwasser aus der Seckach herbeischaffen. 

Nach dem Ablöschen des Brands werden glimmendes Stroh und Heu mit Spezialgerät aus der Scheune gebracht, im Freien unschädlich gemacht. Gegen 7 Uhr rücken die Feuerwehren aus Buchen und Osterburken wieder ab, die Kollegen aus Seckach bleiben zum Ablöschen vor Ort. 

Glücklicherweise werden weder Menschen noch die rund 70 Tiere aus den Ställen verletzt. Schadenshöhe im sechsstelligen Bereich.

Die Ermittlungen der Polizei zur Brandursache laufen.

>>>Feuer auf Meckesheimer Hof: Technischer Defekt

>>>Feuer wütet auf Meckesheimer Hof!

pek

Mehr zum Thema

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Gefahrstoffeinsatz wegen Tanklaster

Gefahrstoffeinsatz wegen Tanklaster

Der „Imperator“ ist zurück

Der „Imperator“ ist zurück

Kommentare