1. Heidelberg24
  2. Region

A6 bei Sinsheim: Horror-Unfall! Lkw kracht in Stauende – Fahrer stirbt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Sinsheim - Auf der A6 ereignet sich ein schrecklicher Unfall, bei der eine Person stirbt. Weil ein Gas aus einem Lkw austritt, läuft ein Gefahrguteinsatz!

Update vom 19. Oktober, 17:50 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, ist ein Gefahrguttransporter auf der A6 beschädigt worden, sodass Gas austritt. Die Feuerwehr habe dieses mit einem Sprühnebel gebunden. Zu keiner Zeit habe Gefahr für Anwohner bestanden. Wie hoch der Sachschaden ausfällt, ist bislang noch nicht einschätzbar. Die Vollsperrung der A6 zwischen den Anschlussstellen Sinsheim-Steinsfurt und Bad Rappenau in Richtung Heilbronn besteht weiterhin. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Sinsheim-Steinsfurt ausgeleitet. Der Stau ist aktuell etwa 15 Kilometer lang.

Erstmeldung: Nach ersten Informationen kracht es am Dienstag (19. Oktober) auf der A6 gleich zweimal. Gegen 14:45 Uhr kommt es zum ersten Crash zwischen Sinsheim und Bad Rappenau, auf Höhe Fürfeld. Dabei fährt ein Sattelzug in ein Stauende und dort auf einen Autotransporter auf. Die Fahrerin eines Lkw wird dabei eingeklemmt und schwer verletzt. Sie wird anschließend mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Doch nur kurz darauf kommt es zu einem weiteren Crash in die gleiche Richtung – bei dem aber eine Person ums Leben kommt.

Sinsheim: EIn Toter bei Unfall auf A6 – Gas tritt aus

Der zweite Unfall auf der A6 ereignet sich im Stau des ersten Crashs. Nach ersten Informationen kracht gegen 15:50 Uhr ein Lastwagen in das Heck eines anderen Lkw. Ein Fahrer wird durch den Aufprall eingeklemmt und so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle bei Sinsheim verstirbt. Problematisch ist zudem, dass eines der Fahrzeuge sogenanntes Argon-Gas geladen hat, das nun austritt. Dieses kann zum einen bei Erwärmung explodieren, zum anderen beim Einatmen schwere Symptome auslösen und sogar tödlich sein. Einatmen von überhöhten Konzentrationen kann zu Übelkeit, Bewusstseinsstörung und -verlust, Kopfschmerzen, Schwindel, Ersticken und Erbrechen führen.

Ein zerstörter Lkw.
Bei einem Unfall auf der A6 bei Sinsheim stirbt ein Mann. © Leonard Buchner / Einsatz-Report24

Die Feuerwehr spricht von einem Gefahrguteinsatz auf der A6, weshalb die Autobahn komplett abgesperrt worden ist. Derzeit findet ein Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei statt. Der Rückstau ist bereits mehrere Kilometer lang. (Einsatzreport24/dh)

Auch interessant

Kommentare