Raststätte Kraichgau Nord

Nächtliches Grusel-Szenario auf Parkplatz: Lkw-Fahrer mit Messer attackiert

+
Trotz der Überwachungskameras an der Tankstelle ist die Polizei auf Zeugen angewiesen. (Symbolbild)

Sinsheim - Dunkle Parkplätze strahlen etwas bedrohliches aus. So manchem kommen dort diverse Horror-Szenarios in den Kopf. Für einen Lkw-Fahrer wird eine solche Grusel-Fantasie Realität:

Es ist noch dunkel, als der 60-jährige Lastwagenfahrer am Freitagmorgen (6. Juni), etwa gegen 4.45 Uhr, auf die Raststätte Kraichgau Nord abbiegt, um eine Toilettenpause einzulegen.

Als er zurückkehrt, dauert es einen Moment, bis seine Augen so richtig erfassen, was gerade vor sich geht. Der Unbekannte, den er jetzt an seinem Lkw sieht, trägt dunkle Kleidung, hat schwarzes Haar – er sticht kaum aus der dunklen Kulisse hervor. 

Dunkle Silhouette greift an

Doch dann sieht der 60-Jährige: Der Mann macht sich am Lkw zu schaffen und ist gerade dabei, die Türen zum Anhänger zu öffnen. Der Fahrer lässt keine Zeit verstreichen und macht sich auf, die dunkle Silhouette zu konfrontieren.  Er nähert sich, der Unbekannte dreht sich – sticht mit dem Messer auf ihn ein!

Danach ergreift er ohne Beute die Flucht. Der 60-Jährige schaut ihm nach, wie er sich in Richtung Tankstelle davonmacht, ehe er die Polizei ruft. Der Lkw-Fahrer wird nach deren Ankunft ins Krankenhaus gebracht. Gott sei Dank erleidet er nur oberflächliche Schnittverletzungen am Unterarm.

Täterbeschreibung

Nach Angaben des Geschädigten und eines Zeugen wird der Täter wie folgt beschrieben:

  • Männliche Person 
  • Circa 30 bis 35 Jahre alt 
  • Etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß 
  • Kräftige Statur und osteuropäisches Erscheinungsbild 
  • Dichte schwarze Haare, die nackenlang waren
  • Trug eine dunkle Hose und ein dunkelblaues Oberteil

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Walldorf unter ☎ 06227 358260 zu melden

pol/gs

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare