Polizeihubschrauber im Einsatz 

3 Brände in weniger als 2 Stunden! Treibt ein Feuerteufel in Sinsheim sein Unwesen? 

+
Die Feuerwehr kann die drei Brände schnell löschen. (Symbolbild) 

Sinsheim - An Karfreitag-Nachmittag (19. April) brennt es gleich drei Mal in Sinsheim – und das im Umkreis von nur drei Kilometern! Die Polizei hat eine Vermutung: 

Dreimal brennt es am Karfreitag-Nachmittag in Sinsheim im Umkreis von nur drei Kilometern. Zweimal muss die Feuerwehr brennende Grünflächen löschen, beim letzten Einsatz steht eine Schutzhütte im Wald in Flammen. Zunächst rückt die Feuerwehr gegen 12:40 Uhr zu dem Brand eines 30 bis 40 Quadratmeter großen Wiesengrundstückes im Rheilweg in Sinsheim-Reihen aus. Verdächtig: Das Feuer ist an zwei verschiedenen Stellen ausgebrochen! Die Feuerwehr Reihen hat den Brand schnell im Griff. 

Gegen 13:30 Uhr brennt dann ein 20 Quadratmeter großes Gebüsch an der Dietmar-Hopp-Straße, zwischen der dortigen Autobahn und dem nördlichen Stadion-Parkplatz. 

Kurz nach 14 Uhr dann der dritte Brand in SNH-Steinfurt unweit des Abenteuerspielplatzes im Wald neben der Dickwaldstraße. In der dortigen Holzschutzhütte bricht das Feuer im Bereich der Sitzbank aus und greift anschließend auf die Rückwand über. Die Feuerwehr Steinfurt kann auch hier den Brand schnell löschen. Der Schaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt. 

Drei Brände in Sinsheim – gibt es einen Zusammenhang?

Aufgrund des engen räumlichen und zeitlichen Verhältnisses schließt die Polizei nicht aus, dass die Brände in Sinheim im Zusammenhang stehen. Am Nachmittag ist deshalb auch ein Polizeihubschrauber zur Fahndung nach möglichen Verursachern und weiteren Bränden im Einsatz. 

Die Kriminalpolizei Heidelberg hat die weiteren Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Hinweise an den Kriminaldauerdienst ☎ 0621-174-4444.

Am Karfreitag brennt es auch in Heppenheim auf einem Gartengrundstück. Auch in diesem Fall vermutet die Polizei Brandstiftung.  

pol/kp

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare