Nach schweren Unfall am Morgen

Folgeunfall auf A6: Lkw rast in Stauende – ein Toter

+
Tödlicher Folgeunfall auf der A6

Sinsheim - Nur wenige Stunden nach einem Unfall auf der A6 bei Balzfeld kommt es zu einem Folgeunfall: Ein Lkw rast in das Stauende, ein Mensch kommt ums Leben, zwei werden verletzt. 

Der Unfall ereignet sich am Montagvormittag zwischen Bad Rappenau und Sinsheim/Steinsfurt. Ein Lkw-Fahrer kracht in Richtung Mannheim in das Ende eines Staus, der durch einen ersten Unfall mit sechs Verletzten am Montagmorgen entstand.

Tödlicher Folgeunfall auf A6

Der Lkw kracht nach derzeitigem Stand der Ermittlungen so heftig gegen das Heck des davor fahrenden Sattelzugs, dass dieser wiederum auf den davor fahrenden Lkw geschoben wird. Die Wucht des Aufpralls ist so groß, dass der dritte Lkw noch auf einen davor fahrenden Pferdeanhänger und das Zugfahrzeug, ein Mercedes GLK, auf einen vierten Sattelzug geschoben wird.

Der mutmaßliche Unfallverursacher stirbt noch am Unfallort. Der Fahrer des zweiten Sattelzugs wird schwer verletzt. Beide müssen von den eingesetzten Feuerwehren aus den Wracks ihrer Führerhäuser befreit werden. Der Fahrer des dritten Lasters erldeitet leichte Verletzungen.

Bei dem Unfall werden auch die beiden Pferde im Anhänger leicht verletzt. Ein Polizeibeamter kommt mit seinem privaten Pferdeanhänger an die Unfallstelle und holt die verängstigten Tiere ab.

An der Unfallstelle landet auch ein Rettungshubschrauber. Die A 6 muss in Richtung Mannheim voll gesperrt werden.

Am Abend des selben Tages ereignet sich ein dritter schwerer Unfall auf der A6. Wieder fährt ein Sattelzug nahezu ungebremst auf einen weiteren Lkw auf. Zwei Personen werden verletzt.

A6 Richtung Mannheim nach Unfall voll gesperrt

pol/pri/kab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren