Fahrerin verletzt

Sattelzug schiebt Auto meterweit vor sich her

1 von 12
Meterweit wird der Peugeot von dem Sattelzug über die Fahrbahn geschoben.
2 von 12
Meterweit wird der Peugeot von dem Sattelzug über die Fahrbahn geschoben.
3 von 12
Meterweit wird der Peugeot von dem Sattelzug über die Fahrbahn geschoben.
4 von 12
Meterweit wird der Peugeot von dem Sattelzug über die Fahrbahn geschoben.
5 von 12
Meterweit wird der Peugeot von dem Sattelzug über die Fahrbahn geschoben.
6 von 12
Meterweit wird der Peugeot von dem Sattelzug über die Fahrbahn geschoben.
7 von 12
Meterweit wird der Peugeot von dem Sattelzug über die Fahrbahn geschoben.
8 von 12
Meterweit wird der Peugeot von dem Sattelzug über die Fahrbahn geschoben.

Sinsheim – Nach einem Zusammenstoß auf der B292, zwischen einem Sattelzug und einem Peugeot, schiebt der Lkw das kleine Fahrzeug mehrere Meter vor sich her. Bilder von der Unfallstelle:

Ein 55-jähriger Sattelzugfahrer ist am Freitag gegen 14:45 Uhr auf der B292 in Richtung Waibstadt unterwegs. Kurz vor einer Brücke zieht der Mann sein Fahrzeug nach rechts – und übersieht dabei den Peugeot 208 einer 44-Jährigen, die mit ihrem dreijährigen Enkel unterwegs ist.

Mehrere Meter wird der Peugeot von dem Lkw über die Straße geschoben, bis er zum Stillstand kommt.

Die 44-Jährige wird dabei schwer verletzt und muss mit Schnittwunden in eine Klinik gebracht werden. Ihr kleiner Enkel wird glücklicherweise nicht verletzt.

pol/kab

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Live-Ticker: Schlimme Niederlage! Deutschland verliert gegen Mexiko

Live-Ticker: Schlimme Niederlage! Deutschland verliert gegen Mexiko

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.