A6 vorübergehend voll gesperrt

Drei Schwerverletzte nach Lkw-Crash bei Sinsheim

1 von 21
Drei Schwerverletzte nach Lkw-Crash bei Sinsheim – A6 vorübergehend voll gesperrt.
2 von 21
Drei Schwerverletzte nach Lkw-Crash bei Sinsheim – A6 vorübergehend voll gesperrt.
3 von 21
Drei Schwerverletzte nach Lkw-Crash bei Sinsheim – A6 vorübergehend voll gesperrt.
4 von 21
Drei Schwerverletzte nach Lkw-Crash bei Sinsheim – A6 vorübergehend voll gesperrt.
5 von 21
Drei Schwerverletzte nach Lkw-Crash bei Sinsheim – A6 vorübergehend voll gesperrt.
6 von 21
Drei Schwerverletzte nach Lkw-Crash bei Sinsheim – A6 vorübergehend voll gesperrt.
7 von 21
Drei Schwerverletzte nach Lkw-Crash bei Sinsheim – A6 vorübergehend voll gesperrt.
8 von 21
Drei Schwerverletzte nach Lkw-Crash bei Sinsheim – A6 vorübergehend voll gesperrt.

Sinsheim - Aufgrund eines schweren Unfalls mit drei Lastkraftwagen in Höhe der Anschlussstelle Sinsheim-Süd ist die A6 aktuell voll gesperrt.

Bei einem heftigen Auffahrunfall gegen 9:45 Uhr am Dienstagvormittag auf der A6 wurden ersten Informationen zufolge drei Personen schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich in Höhe der Anschlussstelle Sinsheim-Süd Richtung Mannheim.

Die Autobahn in Richtung Mannheim wurde aufgrund des Einsatzes eines Rettungshubschraubers vorübergehend voll gesperrt, aktuell sind die rechte und die mittlere Spur weiterhin blockiert. 

Weitere Informationen folgen in Kürze.

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden

Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden

WM 2018: Wie muss Deutschland spielen, um ins Achtelfinale zu kommen?

WM 2018: Wie muss Deutschland spielen, um ins Achtelfinale zu kommen?

WM 2018 im Ticker: Jogis Jungs zeigen große Moral - Presse lobt Kroos

WM 2018 im Ticker: Jogis Jungs zeigen große Moral - Presse lobt Kroos

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - So entschuldigt sich Deutschland

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - So entschuldigt sich Deutschland

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.