Zeugen gesucht

Verbotenes Fahrmanöver: Seniorin (84) fährt Fußgängerin tot!

+
Tödlicher Unfall in Sinsheim.

Sinsheim - Schrecklicher Vorfall am Donnerstagvormittag. Eine junge Frau überquert in Höhe der Sparkasse die Hauptstraße und wird von einem VW Golf angefahren. Sie überlebt den Unfall nicht: 

Schrecklicher Unfall in der Hauptstraße!

Um kurz vor 9 Uhr am Donnerstag (19. April) überquert eine Frau in Höhe der Sparkasse die Straße. Dabei wird sie von einem VW Golf erfasst, zu Boden geschleudert und sehr schwer verletzt

Wie die Polizei schildert, ist eine 84-jährige Autofahrerin von Rohrbach kommend auf der Hauptstraße in Richtung Innenstadt unterwegs. An der Kreuzung Hauptstraße/Friedrichstraße bildet sich aufgrund einer roten Ampel ein Stau sowohl auf der Geradeausspur sowie dem Linksabbiegerstreifen.

Nach bisherigem Ermittlungsstand weicht die Autofahrerin auf die Gegenfahrbahn aus, um geradeaus an der Autoschlange vorbeizufahren. Dabei erfasst sie frontal die 27-jährige Fußgängerin, die bei Grün über die Straße will. Die Unfallverursacherin fährt kurz weiter, kehrt allerdings wenige Minuten später zurück.

Fotos: Tödlicher Unfall in der Hauptstraße in Sinsheim

Junge Frau stirbt wenig später

Die 27-Jährige wird bei dem Unfall zunächst schwer verletzt. Nachdem sie von einem Notarzt behandelt wird, bringt man sie mit einem Rettungswagen in die Sinsheimer Klinik. Dort erliegt sie ihren Verletzungen.

Ermittlungen laufen

Das Auto und der Führerschein der 84-Jährigen wird sichergestellt. Ihr wird zudem eine Blutprobe entnommen. Für die Klärung des Unfallhergangs beauftragt die Staatsanwaltschaft Heidelberg einen Sachverständigen.

Als wichtigen Zeugen suchen die Ermittler einen Mann, der zur gleichen Zeit die Straße überquert hat. Er und andere Personen, die Hinweise zu dem Mann geben können, sollen sich bei der Verkehrspolizei Heidelberg (☎ 0621/1744140) oder beim Polizeirevier Sinsheim (☎ 07261/6900) melden.

pol/rmx/jol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.