1. Heidelberg24
  2. Region

Parkplätze in Sinsheim neuer Party-Hotspot – das ist der unglaubliche Grund

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Die Polizei musste lautstarke Partys auf drei Sinsheimer Parkplätzen beenden. (Symbolfoto)
Die Polizei musste lautstarke Partys auf drei Sinsheimer Parkplätzen beenden. (Symbolfoto) © MANNHEIM24/Andreas Schink

Sinsheim - Am Wochenende musste die Polizei gleich mehrere Ansammlungen von auswärtigen Feierwütigen auf lokalen Parkplätzen auflösen. Darum strömen alle nach Sinsheim:

Wieder einmal hat sich laut Polizeipräsidium Mannheim in der Nacht von Samstag auf Sonntag (17./18. April) bestätigt, dass große Parkplätze in und um Sinsheim eine hohe Anziehungskraft auf jüngere Menschen mit ihren Autos ausüben. So sind zwischen 19:30 und 3 Uhr früh die Parkplätze am Schwimmbad, an der Badewelt und an der Burg Steinsberg mit Unterstützung des Polizeireviers Wiesloch und des Autobahnpolizeireviers Walldorf überwacht worden.

Große Kreisstadt\t\t\tSinsheim
BundeslandBaden-Württemberg
Fläche127,01 km²
Einwohnerzahl35.482 (Stand: 31. Dez. 2008)
OberbürgermeisterJörg Albrecht (parteilos)

Als sich gegen Mitternacht schlagartig rund 40 Fahrzeuge und 70 Personen auf dem Schwimmbadparkplatz versammelt haben und der Lautstärkepegel durch laute Musik enorm angeschwollen ist, haben die Einsatzkräfte schließlich allen Anwesenden entsprechend Platzverweise erteilt.

Party-Hotspot Sinsheim: Polizei beendet auch reges Treiben vor Badewelt und Burg Steinsberg

Nicht viel besser ist es den etwa 15 Leuten ergangen, die sich mit ihren Autos auf dem Parkplatz der Badewelt getroffen haben. Negativer Höhepunkt: Laut Zeugenaussagen soll die Party-Meute dort kurz nach 1 Uhr früh sogar Pyrotechnik abgebrannt haben. Wer letztendlich dafür verantwortlich gewesen ist, konnte in der Nacht nicht mehr ermittelt werden.

Doch auch der Parkplatz an der Burg Steinsberg hat sich nach längerer Zeit mal wieder zum Anziehungspunkt mehrerer Personen mit ihren Fahrzeugen entpuppt. Wie in den anderen Fällen auch, wurden hier im Rahmen der Möglichkeiten Personalien festgestellt und Platzverweise erteilt.

Party-Hotspot Sinsheim: Fehlende nächtliche Ausgangssperre lockt Feierwütige an

Laut Polizei auffällig: Ein Abgleich aller festgestellten Autokennzeichen hat ergeben, dass die Mehrzahl der Personen eher aus den Bereichen des Landkreises Heilbronn und dem Hohenlohekreis stammten. Doch warum ausgerechnet Party in Sinsheim? Der profane Grund: Weil in Sinsheim im Vergleich zu anderen Gemeinden noch keine nächtliche Ausgangssperre verhängt worden ist, wie man den eingesetzten Polizisten erklärt hat. Diese Gelegenheit wollten viele noch einmal nutzen und nahmen die kleine Anreise deshalb gerne auf sich.

Die Grafik zeigt die Neuinfektionen in den 54 Gemeinden im Rhein-Neckar-Kreis sowie die Zahl der aktiven Fälle.
Die Grafik zeigt die Neuinfektionen in den 54 Gemeinden im Rhein-Neckar-Kreis sowie die Zahl der aktiven Fälle. © HEIDELBERG24/Thomas Horst

Die spannende Frage, die sich die Polizei stellt, ist nun: Inwiefern sich die zukünftig flächendeckende Ausgangsbeschränkung in Baden-Württemberg auch auf die Sinsheimer Parkplätze als beliebte Treffpunkte auswirken wird. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare