Rettungshubschrauber im Einsatz

Nach Unfall mit zwei Schwerverletzten auf B39: Vollsperrung wieder aufgehoben

+
Die Unfallstelle auf der B39 in Sinsheim – hier kam es am Freitagmittag (24. Mai) zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Autos.

Sinsheim - Am Freitagmittag (24. Mai) kommt es auf der B39 zu einem schweren Unfall. Derzeit ist nur wenig bekannt – die Bundesstraße wird jedoch für längere Zeit voll gesperrt bleiben.

Update von 17:20 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, ist der Autofahrer auf der B39 von Eschelbach Richtung Dühren unterwegs. Auf Höhe des Rastplatzes bremsen zwei Fahrzeuge vor ihm, das Vordere wollte wohl auf den Rastplatz fahren. Der Autofahrer kann daraufhin nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidiert mit dem PKW vor ihm. Dadurch wird das Auto auf die Gegenfahrbahn geschleudert und kracht dort dann frontal in ein entgegen kommendes Fahrzeug. 

Oft gelesen: Autofahrer verursacht schweren Unfall auf A5 – Zeugen schildern unfassbare Szenen

PKW auf B39 fährt auf bremsendes Auto auf und wird in Gegenverkehr geschleudert

Die Vollsperrung ist um 16:50 Uhr aufgehoben worden. Durch den Unfall entsteht ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Außerdem muss ein Schwerverletzter mit dem Rettungshubschrauber in eine Ludwigshafener Spezialklinik geflogen werden. Der andere Fahrer, ebenfalls schwer verletzt, wird mit dem Krankenwagen in das Sinsheimer Krankenhaus gebracht. 

Oft gelesen: Unfall-Drama auf B293: Sechs Schwerverletzte – Retter im Großeinsatz

Erstmeldung vom 24. Mai, 16:45 Uhr: Die B39 in Sinsheim zwischen dem Stadtteil Dühren (Abfahrt Richtung Michelfeld) und Sinsheim-Eschelbach ist nach einem schweren Unfall am Freitagmittag voll gesperrt. Über die genaue Anzahl der Verletzten liegen derzeit noch keine genaueren Informationen vor.

Oft gelesen: Todesdrama auf B292: Zwei Menschen bei Frontal-Crash in Sinsheim getötet

Sinsheim: Schwerer Unfall auf B39 – Vollsperrung

Nach derzeitigem Kenntnisstand ist ein Autofahrer auf der B39 in Richtung Angelbachtal unterwegs. Gegen 14:20 Uhr überholt er mehrere Fahrzeuge – kurz darauf kommt es zum Frontalzusammenstoß , als das vorderste Auto nach links auf einen Rasthof abbiegen möchte. 

Derzeit befindet sich ein Rettungshubschrauber im Anflug.

Nach Frontalcrash: Trümmerfeld auf B39

Die B39 muss in Folge des schweren Unfalls voll gesperrt werden. Nach Angaben der Polizei wird die Sperrung voraussichtlich noch längere Zeit in Anspruch nehmen. Der Verkehr in Richtung Angelbachtal wird aktuell über Michelfeld, in Richtung Sinsheim von Eschelbach aus über Hoffenheim umgeleitet 

Auch interessant: In der Nacht auf Freitag kommt es auf der A5 zu einer Massenkarambolage mit mehreren Schwerverletzten – einem Autobahnpolizisten platzt während der Unfallaufnahme aufgrund zahlreicher Gaffer der Kragen – also greift er zu einer ungewöhnlichen Maßnahme und bringt dadurch einen Schaulustigen zum Heulen.

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare